Die CBD Öl Wirkung erhitzt die Gemüter

Die CBD Öl Wirkung (Cannabidiol = Hanföl oder Cannabisöl) scheint wie eine Gebetserhörung in Zeiten gesundheitlicher Einschränkungen. Wer unter Schlafstörungen, Stress, Burnout, Entzündungen, Migräne, Süchten, Schmerzen und anderen Krankheiten leidet, dürfte sich über dieses wirkungsvolle Naturheilmittel freuen, welches vielfältige positive Auswirkungen hat. Jedoch sollte beim Kauf Vorsicht walten lassen, wer auf der Suche danach ist. Nicht jedes angebotene Produkt hält, was es verspricht. Es gibt nur einige wenige vertrauenswürdige Anbieter (dazu später mehr).

CBD Öl Wirkung im Test

Wie ist die CBD ÖL Wirkung anzusehen? Wie wirkt CBD am besten?

 

Doch was ist es, was dieses Öl so interessant macht? Und ist Cannabis nicht das, was einen Rausch verursacht? Ja, um dieses Thema ranken so einige Mythen und es ist an der Zeit, damit aufzuräumen. Denn nur dann können möglichst viele Menschen von der CBD Öl Wirkungsweise profitieren und wieder Lebensqualität gewinnen.

Wissenschaftliches zum Thema Cannabidiol

Das Cannabinoid (Bezeichnung eines Wirkstoffes der Hanfpflanze) Cannabidiolals Bestandteil der weiblichen Hanfpflanze wirkt entkrampfend, entzündungshemmend und angstlösend. Weitere Behandlungsziele erfährst du gleich. Doch das befürchtete THC (Tetrahydrocannabinol) mit seiner für einen Rausch verantwortlichen Wirkung ist unter 0,2 % darin enthalten – nicht einmal genug, um es zu einem positiven Ergebnis bei einem Drogentest zu bringen. Nicht mehr als diese Menge ist im europäischen Raum erlaubt, weshalb dieser Bestandteil auch getrost vernachlässigt werden kann. Du darfst also sicher sein, ein CBD Öl ohne THC Wirkung bekommen.

Cannabidiol ist zudem der wichtigste Inhaltsstoff der Cannabispflanze. Im Herstellungsprozess darf die Temperatur 60oC nicht überschritten werden, um den Wirkstoff nicht zu zerstören. Gewonnen wird das wirkungsvolle Produkt mittels Destillation.

Die CBD Öl Wirkung

Es gibt bereits einige Studien, die die CBD Öl Wirkungsweise belegen. Dazu musst du nur das Internet durchforsten. Gleiches bestätigen auch zahlreiche Erfahrungsberichte von Patienten, denen die Schulmedizin nicht/nicht mehr helfen konnte. Die CBD Öl Wirkung hingegen ist in der Tat beeindruckend. Behandeln kannst du u. a. folgende Erkrankungen/Symptome:

  • Angststörungen
  • Appetithemmung
  • Arthrose
  • BSE
  • Burnout
  • Entzündungen und entzündungsbasierte Schmerzen
  • Epilepsie
  • Hepatitis
  • Krebs
  • Migräne und Neuropathien
  • Nervenerkrankungen
  • Nikotinsucht
  • Rheuma
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Sepsis
  • Stress
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Übergewicht/Fettleibigkeit
  • Verspannungen

Als Beispiel für die CBD Öl Wirkung heben wir eine Krankheit hervor, die das Leben von Menschen erheblich einschränken kann: Epilepsie. Erst in 2017 belegte eine randomisierte Placebo orientierte Doppelblindstudie mit mehr als 100 Kindern und jungen Erwachsenen, die unter einer bestimmten Form der Anfallserkrankung litten, dem Dravet-Syndrom, dass sich die sogenannten konvulsiven Anfälle erheblich reduzierten. Gleiches belegen Ergebnisse aus einer ebensolchen Studie an 171 betroffenen Patienten in den USA, die unter einer weiteren Epilepsie-Form litten: dem Lennox-Gastaut-Syndrom. Die Ergebnisse waren Grund genug, die Herstellung von CBD Öl offiziell zuzulassen.

Bekannt ist die CBD Öl Wirkung in der Wissenschaft zwar schon länger, doch als Naturheilmittel hat es lange auf sich warten lassen. Die bisher erreichten Erfolge sind beachtlich.

Krankheiten behandeln

In Kurzform möchten wir an dieser Stelle auf die CBD Öl Wirkung  im Zusammenhang mit Erkrankungen eingehen:

  • Nikotinsucht:In einer Studie mit 12 Teilnehmern konnte die effektive CBD Öl Wirkung nachgewiesen werden. Diese sollten immer dann, wenn die Sucht sie schier überwältigen wollte, CBD Öl inhalieren. 12 weitere Raucher erhielten ein Placebo. Die Placebogruppe erfuhr keine Veränderung, während die Rauchergruppe plötzlich viel weniger Lust auf Zigaretten verspürte. Die Anzahl der gerauchten Glimmstängel reduzierte sich auf ca. 40 %.
  • Schlaflosigkeit:Gerade in Deutschland stellen Schlafstörungen ein großes Problem dar und sorgen für den Griff zu Tabletten (Suchtgefahr). Entweder können Betroffene erst gar nicht einschlafen oder wachen nach dem Griff zur Tablette wie erschlagen auf. Dauerhaft wirkt sich das auf den Energiehaushalt, die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit im Alltag aus (Unkonzentriertheit beim Autofahren und Bedienen von Maschinen etc.) Die natürliche Alternative heißt CBD Öl, denn die natürlichen pflanzlichen Stoffe haben keinerlei negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, sondern verbessern die Schlafqualität.
  • Akne:Die entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften des CBD Öls sind eine hervorragende Waffe im Einsatz gegen Akne, von der nicht nur Jugendliche betroffen sind.
  • Stress, Überbelastung, Nervosität, Burnout:Auf die beruhigende und ausgleichende Wirkung von CBD Öl wird an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen.
  • Multiple Sklerose (MS):Es braucht noch einige Studien, doch eine an Mäusen durchgeführte konnte belegen, dass dieser Krankheit mittels von CBD Öl begegnet werden kann. Sowohl der Allgemeinzustand, als auch die Bewegungsfähigkeit konnten verbessert werden.
  • Fibromyalgie:Mit Hilfe der Wirkung von CBD Öl kann diese Erkrankung signifikant verbessert werden, wie ebenfalls eine Studie darlegen konnte. Es braucht weitere, um eindeutige Aussagen treffen zu können, doch schafft das Öl in jedem Fall eine gesundheitliche Verbesserung.
  • Morbus Crohn:CBD Öl hat einen positiven Effekt für den Darm und wirkt entzündungshemmend. Betroffene berichteten von einer deutlichen Verbesserung der Erkrankung.
  • Asthma/Allergien:Die Wirkung von CBD Öl ist einerseits entzündungshemmend, andererseits puscht sie auch das Immunsystem. Da Asthma vielfach auf einer Fehlsteuerung im Immunsystem beruht, ist die Anwendung des Öls indiziert. Im Hinblick auf Allergien werden die körpereigenen Abwehrkräfte angeschoben. Tests ergaben, dass Allergieschübe unter Anwendung von CBD Öl sogar ganz ausblieben.
  • Alzheimer/Parkinson:Eine Studie belegte sogar, dass mithilfe von Cannabinoiden der neurodegenerative Prozess gebremst bzw. verhindert werden kann. Dabei wurde nicht-psychedelisch wirkendes Cannabis eingesetzt.
  • Krebs:Verschiedene Studien belegen ebenfalls (frage das Internet), dass CBD Öl die Lebensfähigkeit von Tumorzellen herabsetzt.

Die CBD Öl Wirkung beruht auf diesen Inhaltsstoffen

Die starke Wirkung von CBD Öl wird klar, wenn du mit der nachfolgenden Tabelle die Inhaltsstoffe vor Augen hast. Die Funktionsfähigkeit des menschlichen Organismus ist von ihnen abhängig, doch produzieren kann er sie nicht selbst – vor allem, wenn es um Proteine und Mineralstoffe geht. Doch auch ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Ballaststoffe sind für einen reibungslosen Stoffwechsel und somit für die menschliche Gesundheit essentiell. Was Cannabinoide für eine Rolle spielen? Du wirst es gleich wissen.

Bestandteil Wirkung
Cannabinoide

(Wir konzentrieren uns an dieser Stelle nur auf die 5 wichtigsten Cannabinoide, die nach der Häufigkeit ihres Vorkommens aufgelistet sind)

CBC Dieser Wirkstoff besitzt entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften. Zudem unterstützt er die Zellerneuerung.
CBD Platz 2 in der Rangordnung belegt CBD, womit sich insbesondere chronische Schmerzen lindern lassen. Eingesetzt wird es sowohl bei allgemeinen Schmerzen, wie auch bei Arthritis, Entzündungen, Epilepsie und Migräne. Auch viele Krebspatienten haben wieder Lebensqualität, weil Studien belegten, dass bei verschiedenen Krebsarten bösartige Zellen eliminiert werden konnten. Doch sind hier die Tests noch nicht abgeschlossen.
CBDA Die antiemetische Wirkung von CBD Öl in Zeiten der Übelkeit beruht auf dem Inhaltsstoff CBDA. Auch hat sich dieser Wirkstoff den Ruf erworben, ebenfalls Krebszellen (vor allem bei Brustkrebs) abzutöten.
CBG CBG hat die Aufgabe, antibakteriell zu wirken und somit Entzündungen zu entkräften.
CBN Dieser Stoff ist in der Lage, Ängste zu verringern und den Augeninnendruck zu senken. Aufgrund seines geringen THC-Gehaltes (<0,2 %) besitzt er eine leicht psychoaktive Wirkung, die jedoch von der Bezeichnung „Rausch“ weit entfernt ist.
Fettsäuren
Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren Als gesundheitlich interessierter Mensch weißt du vermutlich schon, dass gerade diese beiden Fettsäuren eine große Bedeutung für deine Gesundheit haben. Stehen sie im richtigen Verhältnis zueinander, wirken sie entzündungshemmend und puschen die Regeneration deiner Zellen. Auch dein Blutdruck profitiert davon. Doch kein anderes Pflanzenöl als CBD Öl besitzt dieses ideale Verhältnis von 1:3. Ein wahrer Gesundbrunnen!
Gamma-Linolensäure Diese seltene Fettsäure hat ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften. Leidest du aber möglicherweise unter Schuppenflechte oder Neurodermitis, bist du mit der Wirkung von CBD Öl gut bedient. Sie nimmt sich nämlich dieser Hautprobleme an. Übrigens: Gamma-Linolensäure ist ein Produkt aus dem Stoffwechsel der Omega-6 Fettsäuren.
Vitamine
Vitamin E Das Anti-Aging-Vitamin E ist in großen Mengen in CBD Öl enthalten. Zudem bietet es einen Schutz vor Alzheimer, Herzinfarkt, Schlaganfall und verschiedenen Krebsarten. Vitamin E erfüllt seine Aufgabe als Antioxidans ganz hervorragend und sorgt für die Gesundheit deiner Körperzellen (wenn normale Zellen durch freie Radikale mutieren, werden sie zu Krebszellen; Antioxidantien sind wahre Krebskiller).
Vitamin B1 Dieses Gute-Laune-Vitamin hat Einfluss auf deinen Serotoninspiegel. Daher ist die CBD Öl Wirkung  auch bei Depressionen und Burnout wertvoll.
Riboflavin (Vitamin B2) Dieses wichtige Co-Enzym ist Bestandteil menschlicher Körperzellen.
Mineralstoffe und Spurenelemente
Eisen Als überaus lebenswichtige Spurenelement trägt Eisen die Verantwortung für den Sauerstofftransport im menschlichen Organismus. Jede einzelne Zelle wird versorgt. Eine Unterversorgung hingegen kann katastrophale Folgen haben (Blutarmut, gedrückte Stimmung/Depressionen, Wachstums- und Konzentrationsstörungen, Restless Legs …). Die Wirkung von CBD Öl schafft Abhilfe.
Kalium Kalium fungiert als Regulator für den Wasserhaushalt und leitet Impulse zwischen den Nerven.
Kalzium Sicher weißt du, dass Kalzium für Beschaffenheit und Stabilität von Knochen, Zähne und Knorpel wichtig ist. Für ausreichende Mengen muss es täglich mit der Nahrung aufgenommen werden.
Kupfer Das Arbeitsfeld von Kupfer ist das Immunsystem. Zudem erfüllt es seine Aufgaben bei der Bildung roter Blutkörperchen.
Mangan Das Spurenelement Mangan ist an verschiedenen Enzym-Vorgängen im Körper beteiligt. Ein weiteres Aufgabenfeld ist das Bindegewebe.
Magnesium Dieser Mineralstoff unterstützt dein Immunsystem und hat Einfluss auf den Blutkreislauf. Auch die Funktion der Leber und vieler anderer Organe ist abhängig vom Vorkommen. Zudem ist Magnesium von großer Bedeutung für die Funktion von Muskeln und Nerven (wie du als ambitionierte/r Sportler/in sicher weißt). Auch dein Elektrolythaushalt benötigt Magnesium.
Natrium Die Weitergabe von Nervenimpulsen wäre ohne Natrium unmöglich. Weniger bekannt ist, dass dieser Mineralstoff auch an jeder Muskel-Kontraktion beteiligt ist.
Zink Dieses Multi-Spurenelement ist an unglaublich vielen Stoffwechselfunktionen beteiligt. Auch hat es sozusagen die Oberaufsicht über mehr als 300 Enzyme und sorgt dafür, dass diese ordnungsgemäß arbeiten. Daher ist es überaus wichtig für deine Hautgesundheit.
Weitere Bestandteile
Chlorophyll Chlorophyll ist verantwortlich für die grüne Farbe im Öl. Doch ist gerade dieser Inhaltsstoff besonders wichtig für die optimale Zellatmung. Nur dann können deine Zellen entgiften und werden gereinigt. Im Anschluss erhalten sie frischen Sauerstoff, wovon vor allem dein Immunsystem profitiert.
Carotinoide Der goldgelbe Schimmer des CBD Öls hat seine Ursache in den Carotinoiden. Sie schützen dich vor frühzeitiger Alterung, stärken die Zellmembrane und unterstützen dein Immunsystem. Beta Carotin ist ein bekannter Herz-Kreislauf-Schützer, das Arterienverkalkung vorbeugt und sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirkt.

 

Nun kannst du verstehen, weshalb die Wirkung von CBD Öl so außergewöhnlich ist. Dieses Präparat ist ein wahres Multitalent.

Sicher möchtest du auch erfahren, wie lang die CBD Öl Wirkungsdauer ist. Das ist abhängig von der Person sowie der Erkrankung/dem Symptom. Leidest du unter Schlafstörungen, hält die entspannende Wirkung mehrere Stunden an, die Schmerzlinderung hingegen möglicherweise nur 1 – 2 Stunden. Hier kann keine allgemeingültige Aussage getroffen werden. Die Wirkung selbst tritt möglicherweise schon nach wenigen Minuten ein, kann aber auch einige Stunden auf sich warten lassen (je nach Dosierung, Konzentration und Schwere der Erkrankung).

CBD Öl einnehmen

Die CBD Öl Wirkung  ist von der korrekten Einnahme abhängig. Träufle die angegebene Dosis unter die Zunge und behalte sie etwa eine Minute dort, so werden die Inhaltsstoffe durch die Mundschleimhaut absorbiert. Danach kannst du es hinunterschlucken (bitte nicht ausspucken, da ein Restgehalt an Inhaltsstoffen im Öl verbleibt).

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Wirkung von CBD Öl hinterlässt möglicherweise geringe, doch nicht generelle Nebenwirkungen. Jeder Mensch reagiert anders, daher beobachte dich selbst nach der Einnahme.

Seltenund nur bei Einnahme in hohen Dosen wurde Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit und Durchfall festgestellt. Schwangerehingegen sollten auf die Einnahme vollständig verzichten, da es nicht genügend Studien gibt, die die Wirkung auf das Ungeborene nachvollziehen können. Patienten unter Einnahme von Omeprazol oder Diazepam sollten zuvor ihren Arzt befragen. In jedem Fall ist jedoch sichergestellt, dass CBD Öl nicht toxisch wirkt oder andere negative Auswirkungen auf deinen Körper hat.

CBD Öl seriös einkaufen

Zwei seriöse Quellen möchten wir an dieser Stelle nennen:

www.nordicoil.de: Dieser Hersteller führt neben verschiedenen Konzentrationen des CBD Öls weitere CBD-haltige Produkte in seinem Sortiment: Tropfen, Salben (Pasten), Tees und Cremes. Der ausführliche Informationsgehalt dieser Internetseite klärt auf, wo welches Produkt am besten geeignet ist.

www.cbdolkaufen.de: Die CBD Öl Wirkung von Candropharm beruht auf verschiedenen Konzentrationen (5, 10, 15 oder 25 %). Grundsätzlich gilt: Mit der Schwere der Erkrankung/des Symptoms sollte auch die Konzentration des Inhaltsstoffes zunehmen. Gestartet wird jedoch vorsichtig und bei Bedarf erfolgt eine Steigerung. So kann sich die Wirkung von CBD Öl voll entfalten und zeigt sich ob ihrer Konzentration nicht überdosiert.

Fazit

Die CBD Öl Wirkung bietet eine ernste Alternative zur Schulmedizin. Nicht nur werden Schmerzen/Symptome gelindert – in der Tat können Erkrankungen auch geheilt werden. Die Studienlage ist noch dünn, doch darf in Zukunft Großes erwartet werden. Profitieren kannst du jedoch schon heute von den vielen Optionen der Cannabis(Hanf)-Pflanze.

⭐⭐⭐⭐⭐ 5/5