Wer zum ersten Mal CBD kaufen möchte, hat oft viele Fragen. Naheliegend ist, sein CBD Öl in der Apotheke zu kaufen – schließlich arbeiten dort Fachleute, an die man sich vertrauensvoll wenden kann. Vor Ort stellt sich allerdings oft heraus, dass selbst Apotheker mit der CBD Beratung ĂŒberfordert sind. Wieso ist das so? Und wo bekommt man eine bessere Beratung?

CBD in der Apotheke kaufen?

CBD in der Apotheke kaufen? – Bild: © dolgachov/ 123RF.com

 

CBD in der Apotheke kaufen? đŸ€”

Cannabidiol (CBD) ist ein wichtiger Wirkstoff der Hanfpflanze (Cannabis). Er soll zahlreiche heilsame Wirkungen auf den menschlichen Körper haben, von schmerzlindernd bis entzĂŒndungshemmend. Darum möchten immer mehr Menschen CBD-Produkte kaufen. Wer in der Apotheke CBD sucht, stellt jedoch rasch fest: Das ist gar nicht so einfach. Zwar fĂŒhren viele Apotheken CBD, vor allem als CBD Tropfen oder als Kapseln. Wer aber erst beraten werden möchte, bevor er sich zum Kauf beschließt, hat ein Problem.

Cannabis hat immer noch einen zweifelhaften Ruf

Eigentlich sind es gleich mehrere Probleme auf einmal. Zum einen hat CBD als Wirkstoff von Cannabis immer noch einen schlechten Ruf. Apotheker als FachkrÀfte wissen es zwar besser. Doch auch auch sie haben einen Ruf zu verlieren. Es kam deshalb schon vor, dass CBD Produkte in der Apotheke nur unter dem Ladentisch gehandelt wurden (Quelle 1).

Zum zweiten ist CBD immer noch umstritten, auch in der Wirkung. Es gibt Menschen, die streiten jede Wirkung ab und meinen, es brauche noch viel mehr Forschung. Das stimmt so nicht, wie Tausende Studien beweisen (2).

CBD Öl in der Apotheke kaufen? Rechtliche Unsicherheit muss nicht sein

Hinzu kommt, dass auch die Fachleute selbst verunsichert sind. Zwar bilden sie sich regelmĂ€ĂŸig fort, auch zum Thema CBD Produkte. Doch solange selbst ganz oben keine zufriedenstellende Definition geschaffen wird, was CBD denn nun ist und wie es zu behandeln sei, solange lĂ€sst man auch die Apotheker mit der Problematik allein. Und die sieht so aus: Rein rechtlich unterliegt CBD nicht dem BetĂ€ubungsmittelgesetz, denn sein THC-Gehalt darf in Deutschland nicht mehr als 0,2 % betragen.

Deshalb sollte CBD legal sein – und von dieser Sichtweise her ist es das auch. Doch in der EU ist der Status einer Ware noch von einer Vielzahl weiterer Richtlinien abhĂ€ngig. Oft ist das gut, denn es sorgt fĂŒr QualitĂ€t. Im Falle von CBD allerdings gibt es keine Klarheit darĂŒber, worum es sich den nun handelt – Arzneimittel oder NahrungsergĂ€nzung? Beides ist denkbar, wie sogar das BLV zugibt. (3). Derzeit behandeln Apotheker CBD als NahrungsergĂ€nzungsmittel.


Apotheker werden mit der Problematik allein gelassen

„Drei Fortbildungen habe er dazu jetzt hinter sich und sei so schlau wie vorher.“ (Zitat: Quelle 1).

Dieser Ausspruch eines Apothekers zu CBD zeigt, dass trotz aller BemĂŒhungen selbst ein Fachapotheker noch große Unsicherheit dabei spĂŒrt. Das ist klar, wenn man sich das große Aufgabengebiet eines Apothekers vergewĂ€rtigt.

Apotheker sind nicht unbedingt CBD-Spezialisten

Die FachkrĂ€fte vor Ort sind ja keine CBD-Spezialisten. Vielmehr haben sie ein sehr umfangreiches Fachgebiet, auf dem sie sich auskennen mĂŒssen. CBD ist da nur ein winziger Teil – wenn auch seit 2017 nicht mehr ganz so stiefmĂŒtterlich behandelt. In diesem Jahr kam es nĂ€mlich zur Legalisierung von Cannabis zum medizinischen Gebrauch.

Cannabis als medizinischen GrĂŒnden wird mittlerweile von bis zu 60.000 Patienten regelmĂ€ĂŸig in Anspruch genommen, wie der Deutsche Hanfverband schĂ€tzt (4). Und weil Cannabis auch immer ein Großteil CBD beinhaltet, geht es hier schon lange nicht mehr nur ums Kiffen. CBD, neben THC zweitwichtigster Wirkstoff von Cannabis, spielt vielmehr eine große Rolle: Es hilft gezielt bei einer ganzen Reihe von Krankheiten. Auch deshalb entstand in den letzten Jahren ein regelrechter Boom um CBD als Cannabis-Extrakt. Auch das weniger bekannte Cannabisöl, oft mit CBD-Öl verwechselt, wird nun hĂ€ufiger konsumiert.

CBD aus der Apotheke als Alternative zum Ladenlokal?

Nur wird es schwierig, CBD lokal zu kaufen. Momentan (Stand August 2019) hat zum Beispiel die Drogeriekette DM keinerlei CBD-Produkte im Regal. Apotheken hingegen schon – und es sind nicht die schlechtesten Produkte. Angeboten werden ausschließlich hochwertige Produkte bekannter Hersteller. Hier zeigt sich die Fachkenntnis der Angestellten, die fĂŒr eine gute, wenn auch ziemlich eingeschrĂ€nkte Auswahl sorgen.

Kaum fachkundige Beratung

Somit ist zwar in den meisten Apotheken von einem ĂŒberaus seriösen Angebot auszugehen. Unseriöse Hersteller wird man hier nicht finden. Das Ă€ndert aber nichts am Hauptproblem: Wirklich fachkundige Beratung sucht man in der Apotheke vergebens. Und gerade das ist es doch, worauf es bei CBD ankommt! Unsere Recherchen ergaben, dass die meisten Verbraucher sich in Apotheken allein gelassen fĂŒhlen, selbst wenn es dort sehr gute CBD-Produkte zu kaufen gibt.

Der Grund liegt auf der Hand: CBD-Öl, CBD-Salbe und Co. mĂŒssen mit Bedacht ausgesucht werden. Selbst zwischen seriösen Angeboten gibt es riesige Unterschiede: Neben dem Preis sind es vor allem folgende Punkte, bei denen ein Fehlkauf unangenehm werden kann. Zwar gilt CBD immer noch als nahezu nebenwirkungsfrei. Doch jeder Fehlkauf geht ins Geld, zumal CBD an sich schon nicht gĂŒnstig ist, wenn man CBD in Top-QualitĂ€t kauft.

Kriterien fĂŒr den Kauf von CBD:

  • Rohstoffe
  • Laboranalysen
  • Vollspektrum / Isolat
  • Konzentration CBD-Anteil
  • TrĂ€geröl
  • Öl oder Kapseln oder ganz etwas anderes?

Das sind bei Weitem nicht die einzigen Kriterien, doch sie sollen stellvertretend dafĂŒr stehen, dass die Auswahl nicht ganz einfach ist. CBD ist eben nicht gleich CBD – und je mehr man sich damit beschĂ€ftigt, desto verwirrender wird die große Vielfalt.

Viele wichtige Fragen bleiben in der Apotheke unbeantwortet

Aber auch diejenigen, die sich das erste Mal mit CBD beschĂ€ftigen, stehen oft ratlos vor einem Wust an Informationen. Welches Öl, welche Konzentration hilft bei diesem und jenem speziellen Problem? In welcher Dosierung sollte ich es anwenden? Kann ich CBD-Öl bedenkenlos gemeinsam mit einem bestimmten Medikament einnehmen?

Hier sind selbst Fachangestellte hĂ€ufig ĂŒberfordert. Aus den oben genannten GrĂŒnden haben sie sich zu wenig intensiv mit CBD-Produkten auseinandergesetzt. Das lĂ€uft dann darauf hinaus, dass konkrete Fragen entweder gar nicht oder nicht zufriedenstellend beantwortet werden können. Lediglich ĂŒber die VerfĂŒgbarkeit vor Ort erhalten Verbraucher zuverlĂ€ssig Auskunft. Und zu dem Fakt, das CBD nicht rezeptpflichtig ist. Das ist wenig, vergleicht man es mit den Möglichkeiten online. Wer CBD aus dem Internet kauft, kann sich in den meisten FĂ€llen auf den Support der Hersteller verlassen.

Keine große Auswahl an CBD Produkten in der Apotheke

Hinzu kommt ein anderes Problem, mit dem die Apotheke allerdings nicht allein steht. Wie jeder lokale HĂ€ndler verfĂŒgen auch Apotheken nur ĂŒber begrenzten Platz. Sie mĂŒssen sich darum zwangslĂ€ufig fĂŒr eine Handvoll Produkte entscheiden. Selbst wenn es sich dabei zweifellos um sehr gute Produkte handelt, bleiben zwangslĂ€ufig sĂ€mtliche Konkurrenzprodukte auf der Strecke – ganz unabhĂ€ngig von deren QualitĂ€t. CBD Paste findet sich nach unseren Erfahrungen in keiner Apotheke!

Angebot CBD in der Apotheke (Überblick)

  • Kapseln
  • CBD Tropfen, CBD Öl
  • CBD Salbe/Creme

Online findet man eine deutlich grĂ¶ĂŸere Auswahl

Wer also Nordic Oil, HempaMed, CBD-Vital und Co. in der Apotheke kaufen möchte, wird dies nur selten problemlos bewerkstelligen. Dabei sind gerade die genannten Produkte fĂŒr ihre erstklassige QualitĂ€t bekannt. Doch sie legen einen Schwerpunkt ihres GeschĂ€fts auf den Online Verkauf. So fallen sie in der Apotheke quasi durch ein Raster, welches das Angebot vor Ort unnatĂŒrlich stark einschrĂ€nkt.

Deshalb ist der Kauf online stets die bessere Lösung. Zwar bekommt man in der Apotheke ausschließlich hochwertige Produkte von seriösen Anbietern. Doch selbst der aktivste Apotheker kann niemals all das vorrĂ€tig haben, was das Internet bietet. Meist verfĂŒgen die FachkrĂ€fte dort ĂŒber ein solides Grundwissen, sind allerdings wie bereits erwĂ€hnt keine CBD-Spezialisten. Unseriöse Anbieter wird man hier ebenfalls nicht finden. Doch das allein genĂŒgt nicht, um vor einem Fehlkauf zu bewahren.

Ganz anders ist das bei den online Firmen, welche wahre CBD Experten beschĂ€ftigen: Sie haben meist fĂŒr jede Frage eine Antwort parat: Ihre Profis kĂŒmmern sich fachkundig ausschließlich um derzeitige und zukĂŒnftige Kunden.

Online bis zu 20 % sparen!

Zudem bieten gerade diese Hersteller einen exzellenten Service. Der besteht nicht nur aus promptem Support via Telefon, Chat oder E-Mail. DarĂŒber hinaus lĂ€sst sich online auch krĂ€ftig sparen: Voraussetzung ist ein wenig Geduld, Recherche und ein cleverer Einkauf. Manche Hersteller bieten immer wieder Sonderangebote und Rabatte. Kombiniert man diese mit Gutscheinen, spart so mancher Verbraucher bis zu vierzig Prozent gegenĂŒber dem Normal- oder Apothekenpreis.

Gerade CBD Vital, Nordic Oil und HempaMed sind bekannt fĂŒr solche CBD Rabatt-Aktionen. Das ist verstĂ€ndlich, wenn man sich Folgendes vor Augen fĂŒhrt: Gerade bei der unbefangenen Suche im Internet prĂ€sentieren sich dem willigen KĂ€ufer eine schier unendliche Menge an Herstellern. Deshalb mĂŒssen sich auch sehr gute Hersteller gegenĂŒber der riesigen Konkurrenz behaupten.

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Produkte du kaufen sollst, dann schau doch einfach bei unserem Kaufberater vorbei! Hier findest du unsere empfohlenen Hersteller mit denen du auf der sicheren Seite bist!

 

Vor und Nachteile zum CBD-Kauf in der Apotheke

 

Vorteile Apotheke

  • nur seriöse Hersteller im Angebot
  • nur qualitativ hochwertige Produkte
  • teilweise vor Ort erhĂ€ltlich

Nachteile Apotheke

  • Fachangestellte manchmal ĂŒberfordert
  • meistens teurer als direkt beim Hersteller
  • keine Rabatte und Gutscheincodes

 

 

Welche Hersteller werden in der Apotheke angeboten?

Nordicoil-Kapseln-10Wir haben direkt in den Apotheken vor Ort, aber auch bei den online Apotheken nachgefragt. Direkt vor Ort waren sehr wenig CBD Produkte verfĂŒgbar – diese konnten aber bestellt werden und wĂ€ren innerhalb eines Tages bereit zum Abholen. Bei den Online Apotheken gibt es etwas mehr Auswahl, aber dennoch sind die Preise deutlich teurer als z.B. direkt bei den Onlineshops der Hersteller. (Hier ist dennoch Vorsicht geboten, denn oft werden auch “Aromaöle” angeboten, die fast kein CBD enthalten. Welche Hersteller z.B. bei Medpex angeboten werden, erfahrt ihr hier: (keine GewĂ€hr in Bezug auf AktualitĂ€t).

  • Cannabigold
  • Optima CBD
  • Osiris (CBD Aromaöl)
  • Duowell
  • CBD Canea
  • Lucovital
  • Vitadol
  • CBD-Loges “Dr. Loges”
  • Adrex Pharma
  • Austro Hemp “CBD-Vital”
  • The Nutri Store (Cannabis Öl – Vorsicht! Ist nur Hanfsamenöl!!)
  • Canobo
  • Lemon Pharma – Hanf Tropfen 5%
  • Hempamed
  • Nordic Oil

 

Fazit – Online Kauf bringt die meisten Vorteile

In Apotheken CBD kaufen ist möglich. Allerdings sollte man sich dann schon gut mit dem Thema auskennen. Wer fachkundige Beratung sucht, hat meist wenig GlĂŒck. CBD im Internet kaufen ist noch aus einem anderen Grund besser: Man bekommt CBD online teilweise wesentlich gĂŒnstiger. Bis zu 40 % sparen geht, wie Erfahrungen mit Gutscheinen beweisen. Hersteller wie Nordic Oil oder HempaMed und auch CBD Vital sind fĂŒhrend in Rabattaktionen. Wer sich noch nicht so gut auskennt, darf hier auch die bessere Beratung erwarten. Denn hier sitzen Spezialisten an Hotline, im Chat und via E-Mail bereit, um selbst ausgefallene CBD Fragen zu beantworten. Online Kauf lohnt sich darum immer, denn so lassen sich teure FehlkĂ€ufe vermeiden. Anbei findet Ihr unsere CBD Favoriten – selbstverstĂ€ndlich lassen sich diese Produkte auch in der Apotheke vor Ort oder bei vielen online Apotheken auch erwerben.

 


Quellen:

(1) https://cbd-konkret.de/cbd-oel-in-der-apotheke/
(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=cannabidiol
(3)https://www.bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/04_AntragstellerUnternehmen/13_FAQs/FAQ_Cannabidiol/FAQ_Cannabidiol_node.html
(4) https://hanfjournal.de/2019/09/01/fast-133-millionen-umsatzsteuer-durch-medizinisches-cannabis-erwirtschaftet/

Wir freuen uns auf deine Bewertung
[Total: 11 Average: 4.3]
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar