CBD und Honig bilden ein unschlagbares Team: Die jeweiligen Eigenschaften werden durch den anderen Stoff ergänzt oder sogar noch gesteigert. Damit ist die süße Leckerei weit mehr als ein Trendprodukt. Sie ist vielseitig verwendbar, sowohl innerlich wie auch äußerlich. Stets kann sie auch auf sanfte Art herkömmliche Therapien bei diversen Krankheiten unterstützen. Dazu zählt der berühmte Hustensaft, aber auch ein Brotaufstrich oder eine natürliche Süße für den Tee lässt sich daraus zaubern. Doch eines sollte dabei unbedingt beachtet werden, sonst zerstört man die wertvollen Inhaltsstoffe! Wir haben zum Thema umfassend recherchiert – und natürlich auch selbst probiert.

Unser CBD Honig Test

CBD Honig – alles was du über CBD Honig wissen solltest

 

🍯Was ist CBD Honig?

✔️ Hergestellt wird diese Spezialität aus zwei Bestandteilen: normaler Honig und CBD. Es gibt also keine Bienen, die sich im Hanf tummeln und anschließend CBD mit verarbeiten. Vielmehr setzen die Hersteller dem Honig das CBD später zu. Dabei handelt es sich häufig um ein Isolat des Hanfwirkstoffs, es kann aber auch Vollspektrum-Extrakt sein. Die Produktbeschreibung verrät Näheres!

Honig plus Zusatz – ist das erlaubt?

Honig mit Zusätzen jeder Art darf eigentlich laut Gesetz nicht mehr “Honig” genannt werden. Dieser darf nach der deutschen Honigverordnung nämlich nichts weiter enthalten, nur Honig selbst! Allerdings ist die genaue Bezeichnung dann so umständlich, dass auch wir hier der Einfachheit halber von CBD Honig sprechen wollen.

FiveBloom CBD-Honig
FiveBloom CBD-Honig Test

🍯Verwendung CBD Honig

Verwenden lässt sich die Nascherei wie jeder andere Honig auch. So kann man ihn zum Süßen von Speisen ebenso verwenden wie für den Tee, als Brotaufstrich oder als Zutat für ein leckeres Salatdressing.

Innerliche Verwendung von CBD Honig:

  • Tee süßen, Milch mit Honig (erst abkühlen lassen!)
  • Smoothies
  • Joghurt
  • ins Dressing
  • über den Obstsalat
  • Brotaufstrich
  • Hustensaft

 

Mit Honig selbst gemachtes Dressing enthält übrigens weit weniger Zucker als ein gekauftes, fertiges Salatdressing!

✔️ TIPP: Wem CBD Öl aufgrund des Geschmacks nicht zusagt, für den stellt CBD Honig eine echte Alternative dar! CBD veredelt also den Honig und macht ihn noch wertvoller, als er sowieso schon ist. Denn beide verstärken sich gegenseitig in der Wirkung, wie wir weiter unten zeigen.

Doch der vielseitige Honig kann noch mehr. Er lässt sich auch äußerlich anwenden und entfaltet dann seine Wirkung direkt vor Ort. Dann gibt es vor allem die folgenden Verwendungsmöglichkeiten.

Äußerliche Verwendung von CBD Honig:

  • Lippenbalsam
  • Hautpflege, zum Beispiel als Bestandteil von Gesichtsmasken
  • Akne
  • Wundheilung

🤔Welche Wirkung kann ein CBD Honig haben?

Qualitäts-Honig besitzt bakterientötende, antiseptische Wirkungen. Diese lassen sich bei vielen Erkrankungen gezielt einsetzen, etwa bei der Wundheilung oder bei Erkältungen. Außerdem ist Honig gut für Knochen und Zähne, für die Blutbildung und ein gesundes Nervenkostüm. Aufgrund dessen wurde Honig seit Jahrtausenden von den Menschen geschätzt. Nicht zu unrecht nennt man ihn auch „Flüssiges Gold“!

Unser CBD Honig Test

Wenn man ihn nicht über 40 Grad erhitzt, sonst zerstört man seine wertvollsten Bestandteile: Honig enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme, welche für seine vielseitige Wirkung verantwortlich sind. Erhitzt man sie zu stark, bleibt am Ende nur das übrig, was man ja eigentlich vermeiden will: normaler Zucker.

Fügt man dem Honig CBD hinzu, wird all das noch besser: Der Hanfwirkstoff sorgt für Entspannung, was sich sowohl psychisch wie auch körperlich äußert. CBD gilt darum als natürlicher Krampflöser, wirksam auch gegen Ängste und Depressionen. Besonders bei Krankheiten bildet die Kombination aus Honig und CBD somit die Voraussetzung für eine raschere Gesundung. Aber auch vorbeugend angewandt ist das Team aus CBD und Honig wirksamer als die einzelnen Komponenten.

CBD Honig im Einsatz:

  • Erkältungen bekämpfen
  • Stimmungsaufheller
  • Hustensaft
  • Wundheilung
  • Entzündungen bekämpfen
  • Entspannung fördern
  • Immunsystem unterstützen

ist CBD Honig teuer?

Wie bereits erwähnt, hängt die Wirkung von Honig ursächlich von seiner Qualität ab. Während herkömmliche Sorten leider immer noch oft zu hoch erhitzt werden, um ihre Abfüllung zu erleichtern, garantieren nur Bio-Erzeugnisse und wenige hochwertige konventionelle Hersteller, dass ihr Produkt nie über 40 Grad erhitzt wurde.

 

Und Qualität kostet nun mal mehr. Hinzu kommt noch das CBD, welches ebenfalls nicht ganz billig ist. Im Schnitt muss man pro 100 Gramm mit 15 bis 20 Euro rechnen. Das erscheint sehr viel auf den ersten Blick, vergleicht man es mit anderen Honigsorten. Doch der Inhalt ist es wert: Bedenkt man Inhaltsstoffe und potenzielle Wirkung, lässt sich dieser Honig sowohl wie ein Medikament betrachten als auch wie eine hochwertige Leckerei. Das schaffen nur wenige Produkte – und in Anbetracht dessen ist es schon gar nicht mehr so teuer! Mehr dazu findet sich unten in unserem Vergleich verschiedener Anbieter.

🍯Die Inhaltsstoffe von CBD Honig

Obwohl es bisher noch nicht so viele Anbieter gibt, lässt sich schon eine große Auswahl finden. Das liegt an unterschiedlichen Inhaltsstoffen: So kann CBD Honig mit Isolat und mit Vollspektrum-Extrakt hergestellt werden. Isolat heißt, dass ausschließlich Cannabidiol enthalten ist, während Vollspektrum auch im Extrakt das ganze Spektrum der restlichen Hanfwirkstoffe enthält. Dafür schmeckt es aber auch intensiver, was den Honiggeschmack beeinträchtigen könnte. Bisher gibt es daher mehr Anbieter, welche CBD Isolat bevorzugen.

Der Geschmack des CBD Holnig

Weitere Inhaltsstoffe sind etwa Mariendistel oder Mandelöl. Das hängt auch immer davon ab, welchem Zweck der Honig in erster Linie dienen soll. Mariendistel nutzt wie CBD Pflanzenkraft, um bei bestimmten Leiden Linderung zu verschaffen. Nur CBD Öl in Reinform findet sich nie. Es würde nicht nur den Geschmack, sondern auch die Haltbarkeit des Endprodukts mindern.

Wie schmeckt CBD Honig?

Wir haben CBD Honig getestet und konnten keinen wirklichen Unterschied zum Geschmack eines herkömmlichen Honigs feststellen. Setzt man dem Honig also nur CBD und keine weiteren Inhaltsstoffe zu, ist er ebenso süß und lecker wie anderer Honig auch. Brotaufstrich und Co. verlieren damit nichts von ihrer Faszination für Naschkatzen! Lediglich ein leicht bitterer Nachgeschmack stellte sich im CBD Honig Test ein. Er war aber so mild, dass er vielen vermutlich gar nicht auffällt.

Anwendung

Wie immer bei CBD gilt auch hier: Anfangs wenig nehmen, bis der Körper sich deutlich an die Wirkung gewöhnt hat. Die tritt allerdings erst nach ungefähr einer Stunde ein, denn in diesem Fall bleibt CBD ja nicht im Mund wie bei der sublingualen Einnahme. Man schluckt ihn herunter, was auch heißt: Das CBD muss durch den Verdauungstrakt. Daher dauert es länger, bis es eine Wirkung entfalten kann.

CBD Manuka Honig

Manuka Honig verstärkt noch einmal die gesundheitsfördernden Wirkungen, welche CBD und Honig auf den Menschen haben können. Die gleichnamige Pflanze, heimisch in Neuseeland, ergibt einen Honig mit besonderen Eigenschaften. Sie gehen noch einmal über diejenigen hinaus, welche normaler Honig hat.

Verantwortlich dafür ist der Stoff Methylglyoxal, abgekürzt MGO. Je mehr davon eine Pflanze enthält, desto wirkkräftiger kann sie sein. Deshalb gibt jeder Hersteller bei Manuka Honig immer auch den MGO-Gehalt an. Der Honig ist umso wertvoller, je höher diese Zahl ist.

Traditionell wird Manuka Honig bei vielen Problemen verwendet, die auch normaler Honig lindern hilft. Zusätzlich setzen die neuseeländischen Ureinwohner Manuka bei folgenden Leiden und Krankheiten ein.

  • Blasenentzündung
  • offene Wunden
  • Mundgesundheit
  • Hautpflege, Hautkrankheiten wie etwa Schuppenflechte
  • Verbrennungen
  • Sinusitis

Kann man CBD Honig selbst herstellen?

Es kursieren viele Rezepte, wie man mit CBD Honig selber machen kann. Viele davon nutzen aber CBD Blüten: Dies ist in Deutschland verboten! Hier ein besseres Rezept, denn natürlich lässt sich CBD Honig auch auf legale Art selber herstellen. Man benötigt dazu lediglich Honig und CBD Kristalle.

Für gute Qualität sind hochwertige Zutaten wichtig! Wer heimische Imker unterstützt, tut nicht nur unserer Wirtschaft etwas Gutes. Er darf auch erwarten, dass der Honig eine bessere Qualität aufweist. Bei den Kristallen sollte man auf führende Hersteller zurückgreifen, zum Beispiel Nordic Oil aus München.

Die Herstellung ist denkbar einfach:

  • CBD Kristalle mit dem Honig gut vermischen
  • zu festen Honig im Wasserbad erwärmen
  • Vorsicht: Thermometer benutzen!
  • Maximal 37 Grad Celsius, keinesfalls über 40 Grad erhitzen.
  • Abfüllen, abkühlen lassen, genießen!

Ein großer Vorteil daran: Das Mischungsverhältnis kann man selbst bestimmen. Wichtig ist eigentlich nur der Gesamtgehalt an CBD: Bei 500 g Honig sind 1000 mg CBD Kristalle zu empfehlen. Das entspricht dem Verhältnis, was in einem 10 ml Fläschchen mit 10 % CBD enthalten ist (ebenfalls 1000 mg CBD).

Man könnte auch CBD Öl mit Honig vermischen, davon raten wir aber ab. Hier besteht ein erhöhtes Risiko der Verunreinigung! Zudem ist solch ein Honig wesentlich weniger lange haltbar.

Was muss man im Umgang mit CBD Honig beachten?

  • Die Lagerung erfolgt kühl und lichtgeschützt. In den Kühlschrank muss er aber nicht!
  • Ist er fest geworden, kommt er keinesfalls in die Mikrowelle! Vielmehr gehört er stets ins Wasserbad, wo der Verbraucher ihn vorsichtig erwärmt.

Wo kann man guten CBD Honig kaufen?

CBD Honig ist ein recht junger Trend, deshalb gibt es bisher nur wenige Anbieter. Dennoch gibt es schon zwei herausragende Hersteller, die sich am jungen Markt etabliert haben, das sind Fivebloom und die CBD Manufaktur. Zudem scheint es in Österreich bereits mehr Marken zu geben, bei denen man CBD Honig kaufen kann. Darunter so schillernde Namen wie der Rapper Vearz, der nach eigenen Angaben einen Full Spectrum Honig anbietet. Mehr dazu unten im direkten Vergleich!

Eine interessante Variante kommt von den Heilkräuter-Profis von Organic Gardens. Sie haben mit maximal 50 g eine eher kleine Verpackung gewählt. Dies deutet schon darauf hin, was damit bezweckt werden soll: Der Honig „CBD Full“ ist weniger zum Naschen gedacht. Vielmehr nutzt er Mariendistel und Schwarzkümmel, um eine mögliche heilsame Wirkung von Honig und CBD noch zu unterstützen.

 

CBD Honig: Preise und Inhalt im Vergleich (Auswahl)
MarkeProduktInhaltCBD-GehaltPreis
FivebloomCBD Honig170 g 100 mg oder 300 mg27,90 € – 36,90 €
FivebloomManuka CBD Honig170 g 300 mg │ MGO 190+49,90 €
VearzFull Spectrum CBD Honig130 g0,5 % 29,00 €
Organic Gardens Full CBD Honig + Mariendistel30 g oder 50 g3 %, 5% , 10 % 29,90 € – 134,90 €
CBD ManufakturBio Honig mit CBD140 g100 mg oder 300 mg16,15 € – 22,10 €
Hanfmeister CBD Honig mit Bio-Mandelöl170 g 100 mg 12,50 € – 15,00 €

 

Fazit: CBD Honig ist vielseitig einsetzbar

Ob als Leckerei oder sanfte Unterstützung herkömmlicher Medizin: Es gibt viele Anwendungsgebiete für CBD Honig. Er lässt sich innerlich wie äußerlich einsetzen, bei Erkältungen ebenso wie als Lippenpflege oder zur Wundheilung. Dabei unterstützt CBD die ohnehin vorhandene Kraft des Honigs. Aber auch Naschkatzen können diese Kombination sehr gut nutzen, denn sie schmeckt nur unwesentlich anders als normaler Honig. Preislich ist CBD Honig zwar teurer als herkömmlicher Honig. Doch es lohnt sich, weil man sich damit etwas Gutes tut: Schon eine vorbeugende Einnahme kann das Immunsystem stärken. Damit ist CBD Honig weit mehr als ein reines Trendprodukt!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar