Black CBD Deals - Green Friday CBD Deals

Das berĂŒhmte Kratzen im Hals ist nur der Anfang: Halsschmerzen drohen, die an sich schon unangenehm genug sind. Als wĂŒrde das noch nicht genĂŒgen, schließt sich oft eine Grippe oder ErkĂ€ltung an. Es wĂ€re doch schön, wenn diese Entwicklung gestoppt werden könnte! Schon beim ersten Anzeichen greifen darum viele Menschen zu heftigen Schmerzmitteln. Diese unterdrĂŒcken aber die Krankheit nur, falls sie ĂŒberhaupt etwas ausrichten. Uns interessierte deshalb, ob CBD vielleicht die bessere Lösung ist, schließlich gilt der Hanfwirkstoff als sanftes Heilmittel.

CBD gegen Halsschmerzen Infografik

Ursachen von Halsschmerzen

Halsschmerzen sind oft Anzeichen fĂŒr etwas anderes, etwa eine ErkĂ€ltung. Dann ist eine Infektion im Anmarsch, die durch Bakterien oder ein Virus hervorgerufen wurde. Sie können aber auch durch schlechte Luft entstehen, beispielsweise durch Luftverschmutzung oder trockene Heizungsluft im Winter. Auch Allergien fĂŒhren manchmal zu Halsweh. Bei weiteren Erkrankungen treten Halsschmerzen begleitend auf.


  • ErkĂ€ltung
  • MandelentzĂŒndung
  • Pfeiffersches DrĂŒsenfieber
  • Sodbrennen
  • Stimme ĂŒberanstrengt / Heiserkeit
  • Rauchen
  • schlechte Luft der Umgebung
  • Covid 19

Symptome von Halsschmerzen

Halsschmerzen können richtig unangenehm werden: Die Symptome umfassen die Schmerzen selbst. Daraus resultieren meist Schluckbeschwerden oder Probleme beim Sprechen. In vielen FÀllen sind geschwollene Mandeln beteiligt. Im Fall der Heiserkeit kann die ganze Stimme weg sein. Sind Halsschmerzen akut, verschwinden sie meist nach ein paar Tagen. Von chronischen Halsschmerzen sprechen wir, wenn sie lÀnger als zwei Wochen dauern.

Hier ein wichtiger Hinweis:
Im Fall von unerklÀrlichen Halsschmerzen bitte sofort einen Arzt aufsuchen! Unsere Tipps betreffs CBD sind stets nur ErgÀnzung zu einer herkömmlichen Therapie. Sie ersetzen weder den Gang zum Arzt noch andere Medikamente.

CBD Öl gegen Halsschmerzen

CBD kann auf vielerlei Art aktiv bei Halsschmerzen helfen. Laut Erfahrungen anderer Nutzer setzen viele Menschen schon beim ersten Anzeichen den Hanfwirkstoff ein. Hier mĂŒssen wir aber unterscheiden, welcher Art die Schmerzen sind. Nur dann, wenn wir die Ursache kennen, lĂ€sst sich CBD gezielt einsetzen. Und wir mĂŒssen zwischen direkter und indirekter Hilfe unterscheiden.

Beispielsweise kann der Hanfwirkstoff bei EntzĂŒndungen direkt eine große Hilfe sein. Doch auch da, wo er nicht direkt ansetzt, kann er etwas ausrichten: Schließlich unterstĂŒtzt er das Immunsystem. Im Fall einer Erkrankung ist das immer wichtig! Sehen wir uns nun die konkrete Wirkung von CBD bei Halsweh etwas genauer an.

Wirkung von Cannabidiol bei Halsschmerzen

CBD greift tief in körpereigene Prozesse ein. Im Normalfall wirkt es an CB-2-Rezeptoren. Diese sind ĂŒber unseren ganzen Körper verteilt, konzentrieren sich aber an bestimmten Stellen, unter anderem in den Mandeln oder in der Milz. Als Teil des Immunsystems erfĂŒllen sie daher wichtige Funktionen: So beeinflussen sie den Zeitpunkt des Auftretens und die Zahl der sogenannten Zytokine. Diese wiederum spielen unter anderem bei entzĂŒndlichen Prozessen eine wichtige Rolle.

Die Einnahme von CBD kann generell helfen, das Immunsystem zu regulieren. Alle Hanfwirkstoffe greifen nĂ€mlich in körpereigene Prozesse ein. Sie erfĂŒllen so die Funktion von Regulatoren: Wenn die körpereigenen Botenstoffe fehlreagieren, können Cannabinoide dies ausgleichen.

Ebenfalls unterstĂŒtzend können die Hanftropfen bei Halsschmerzen wirken, indem sie fĂŒr Entspannung sorgen. DarĂŒber hinaus sind die schlaffördernden Eigenschaften wichtig.

Mögliche Wirkung von CBD bei Halsschmerzen (Übersicht)

CBD gegen Halsschmerzen

 

  • vorbeugend: CBD stĂ€rkt das Immunsystem und lin dert Stress

    Nachweislich leidet das Immunsystem von stark gestressten Menschen. Besonders dann, wenn wir nicht mehr richtig abschalten, lĂ€sst unsere Abwehr gegenĂŒber Bakterien und Viren nach. Dies kann CBD ausgleichen, indem es fĂŒr Entspannung sorgt. Das ist neben der direkten Regulierung von Immunprozessen wohl die Eigenschaft, die am hilfreichsten bei CBD gegen Halsschmerzen ist.

  • CBD verbessert den Schlaf

    Cannabidiol hat auch schlaffördernde Eigenschaften. Allein dadurch kann CBD bei vielen Krankheiten unterstĂŒtzend eingesetzt werden, weil die Heilung sich beschleunigt. Doch CBD als Schlafmittel ist nicht unumstritten: Eine Wirkung hĂ€ngt stark davon ab, wann der Hanfwirkstoff zur Anwendung kommt und in welcher Dosierung. Wie man die richtige CBD Dosis fĂŒr sich findet, beschreiben wir weiter unten!

  • Schmerzen lindern

    Oft hat sich das Problem von Halsschmerzen innerhalb weniger Tage erledigt. Bis dahin allerdings ist der Kranke geplagt von Appetitlosigkeit und Problemen beim Sprechen. CBD könnte auch akut etwas dagegen tun: Indem es das Schmerzempfinden verĂ€ndert, kann es fĂŒr eine Linderung von Halsweh sorgen.

  • EntzĂŒndungen aktiv bekĂ€mpfen

    Halsschmerzen sind ein Ergebnis entzĂŒndlicher Prozesse. BekĂ€mpft man diese rechtzeitig, lassen sie sich vielleicht noch eindĂ€mmen. Falls nicht, ist CBD aber auch nicht nutzlos: Es unterstĂŒtzt die Heilung der EntzĂŒndung, sodass das Befinden sich rascher bessert. Die antientzĂŒndlichen Eigenschaften von CBD sind seit lĂ€ngerem in Studien gut untersucht.

Studien zu CBD bei Halsweh

Die Studienlage zu CBD gegen Halsschmerzen ist dĂŒnn. Das heißt, uns sind keine Studien bekannt, welche sich direkt mit diesem Thema befassen. Betrachten wir aber die bereits erwĂ€hnten einzelnen Apsekte des Themas, werden wir rasch fĂŒndig.

CBD Studien

CBD Studien: Bild: © tinnakornlek/123RF.com

 

CBD kann Stress reduzieren

Nachweislich fördert starker Stress das Entstehen von ErkÀltungen. Die wiederum sind oft von Halsschmerzen begleitet. Bereits 1991 fanden Wissenschaftler heraus, dass ErkÀltungen bei Menschen hÀufiger auftreten, die einem hohen Stresslevel ausgesetzt sind (1). Dass es sich dabei um Bakterien handelt, ist nebensÀchlich, weil das Immunsystem darunter leidet und die Gesundheit leichter angreifbar wird.

Im Umkehrschluss sollte Stress weitgehend vermieden werden. Das lĂ€sst sich natĂŒrlich im modernen Alltag nur schwer erreichen. CBD kann helfen, indem es seine nachweislich entspannende Wirkung entfaltet.

So deuten neuere Studien darauf hin, dass Stress in neuronale Strukturen eingreift. Das funktioniert mithilfe von Synapsen, zwischen denen bestimmte Befehle ĂŒbertragen werden. CBD könnte helfen, den Körper vor zu viel Stress zu schĂŒtzen, weil es solche Übertragungen nachreguliert (2). âžĄïž  weitere Infos zu CBD gegen Stress

Immunantwort verbessern

Bei einer Erkrankung reagiert stets das Immunsystem. Eine neue Review bestĂ€tigt, dass CBD immunsuppressiv tĂ€tig wird: Der Hanfwirkstoff unterstĂŒtzt also unser Immunsystem dabei, Erkrankungen effektiv zu bekĂ€mpfen.

Dies beinhaltet komplizierte VorgĂ€nge im Zellinnern, welche vereinfacht so erklĂ€rt werden können: Es gibt bestimmte regulatorische Zelltypen, die wichtig fĂŒr die Immunantwort sind. Diese erfahren durch CBD direkte UnterstĂŒtzung, sodass sie ihre Aufgaben besser wahrnehmen können (3).

Schlaf verbessern

Dies ist ein Spezialfall, weil die Erfahrungen diverser Nutzer wirklich sehr unterschiedlich sind. Aber CBD kann sehr wohl den gesunden Schlaf fördern. Es kommt darauf an, wie viel man einnimmt und wann: Wer eine hohe Dosierung einnimmt, könnte davon profitieren, wÀhrend eine niedrige Dosierung eher aktivierend wirkt. Mit CBD verstÀrkte sich bei Ratten im Experiment die Tiefschlafphase, zudem schliefen sie lÀnger. In weiteren Studien trat vermehrte SchlÀfrigkeit als Nebenwirkung von CBD auf (4).

CBD gegen Schmerzen

Es ist noch nicht ganz geklĂ€rt, wie genau CBD bei der SchmerzbekĂ€mpfung helfen kann. Auf jeden Fall wirkt es anders als herkömmliche Schmerzmittel, die jede Schmerzempfindung rasch unterdrĂŒcken. Die Forschung ist noch dabei, die genauen Wirkmechanismen zu erkunden. Mehrfach lassen Tierstudien eine schmerzstillende Wirkung vermuten, zumindest verĂ€nderte sich bei Gabe von CBD die Reaktion der Tiere auf Schmerzen (5). âžĄïž weitere Infos zu CBD bei Schmerzen

Cannabidiol bekĂ€mpft EntzĂŒndungen

EntzĂŒndungsprozesse spielen bei Halsweh eine große Rolle. Hier kann CBD seine StĂ€rken voll ausspielen: Mehrfach ließ sich in Studien zeigen, wie entzĂŒndliche Prozesse durch den Hanfwirkstoff bekĂ€mpft werden. So klingen viele entzĂŒndliche Krankheiten mithilfe von CBD schneller ab, wĂ€hrend chronische Krankheiten weniger belastend sind (6). Dies betrifft unter anderem Arthritis, aber auch Autoimmunerkrankungen, welche auf entzĂŒndlichen Prozessen basieren (7). âžĄïž weitere Infos zu CBD bei EntzĂŒndungen

CBD Öl gegen Halsschmerzen: mögliche Dosierung

Weil die Halsschmerzen so viele verschiedene Ursachen haben, lÀsst sich eine genaue Dosierung nicht vorgeben. Zudem wirkt CBD immer individuell. Wer sich damit beschÀftigen möchte, sollte sich langsam an die passende Dosis herantasten. Passend ist sie, wenn die Symptome nachlassen oder verschwinden.

CBD Dosierung

Die Dosierungsempfehlung von CBD Öl und CBD Paste

 

Mögliche Dosierung aus Erfahrungsberichten: mit 3 x 2 Tropfen eines 5% CBD-Öles beginnen.
FĂŒr Einsteiger hat sich Folgendes bewĂ€hrt: Ausgehend von einem Tropfen eines milden 5 % CBD Öls, steigert man langsam um einen Tropfen pro Tag. Wer schon mehr Erfahrung hat, dessen Körper ist an die CBD Gabe besser gewöhnt. Hier dĂŒrfen es zur BekĂ€mpfung der Halsschmerzen auch mal ein oder zwei Tropfen mehr sein. Überdosieren lĂ€sst sich CBD nach heutigen Erkenntnissen nicht!


Nebenwirkungen von CBD Öl bei Halsschmerzen

CBD ist als natĂŒrlicher Stoff besonders nebenwirkungsarm. Das ist gut, verfĂŒhrt aber oft zur Bedenkenlosigkeit. Ganz ohne Nebenwirkungen ist CBD nĂ€mlich auch nicht. So kann es anfĂ€nglich zu starker MĂŒdigkeit kommen, weil es den Blutdruck senkt. Dies gibt sich aber bald wieder.

 

Gibt es Wechselwirkungen mit Medikamenten?

Wer weitere Medikamente einnimmt, sollte zwischen beidem mindestens zwei Stunden Zeit lassen. Der Grund besteht darin, dass CBD nicht nur auf die CB-Rezeptoren einwirkt, sondern noch auf weitere, an denen vielleicht auch das andere Medikament seine Wirkung entfaltet. Darum kann es sein, dass entweder CBD oder das andere Medikament nicht richtig wirken, wenn sie zeitgleich eingenommen werden.

 

Befragen Sie am besten vor der Einnahme Ihren Arzt!

 

Mögliche CBD Produkte bei Halsschmerzen

Hier kommt nur die innere Anwendung infrage. Dazu eignen sich alle CBD Produkte zum Einnehmen. Soll es schnell gehen, bieten sich CBD Tropfen an. Sublingual angewandt, gelangen sie rasch an den Ort des Geschehens. Andere CBD Produkte wie etwa CBD Kapseln brauchen lÀnger, bevor sie eine Wirkung entfalten können.

Positive Erfahrungsberichte liegen aber auch mit CBD Spray vor. Es ist einfach in der Handhabung und kann ebenfalls akut Anwendung finden. Hier ist allerdings die Dosierung ein bisschen schwieriger als mit CBD Öl.

CBD Kaugummi konnte laut Erfahrungen anderer Anwender nur sporadisch eine Wirkung erzielen. Ob es sich dabei lediglich um einen Placeboeffekt handelt, können wir nicht sagen.

Von Trendprodukten wie CBD Kaffee oder CBD Energydrinks raten wir hingegen ab. Zu ungenau ist die Dosierung und im Fall einer Erkrankung reizen sie den Hals eher noch. Ein traditioneller KrÀutertee hilft bei Halsweh vermutlich viel effektiver!

Fazit: CBD bei Halsschmerzen

Betroffene leiden sehr unter Halsweh und greifen rasch zu effektiven Schmerzmitteln. Dabei sind an der Entstehung von Halsweh viele verschiedene Prozesse beteiligt. Hier kann CBD helfen, weil es nicht nur antientzĂŒndliche Eigenschaften aufweist. Es stĂ€rkt auch nachweislich das Immunsystem und reduziert Stress. Zudem fördert es tiefen Schlaf, der fĂŒr eine Heilung sehr wichtig ist. So kann CBD bei Halsschmerzen auf sanfte Art die Heilung beschleunigen. Weil Halsschmerzen viele verschiedene Ursachen haben können, auch gefĂ€hrliche wie Pfeiffersches DrĂŒsenfieber, sollte immer ein Arzt zurate gezogen werden.

FAQÂŽs CBD gegen Halsschmerzen

Hilft CBD Öl gegen Halsschmerzen?
CBD kann bei Halsschmerzen helfen, weil es antientzĂŒndlich wirkt. Zudem unterstĂŒtzt es das Immunsystem und fördert so den Heilungsprozess.
Wie viele CBD Tropfen bei Halsschmerzen sollte ich nehmen?
Traditionell beginnt man mit sehr wenig, etwa einem Tropfen von 5 %. Anschließend sollte die Zahl der Tropfen langsam erhöht werden, bis die Halsschmerzen nachlassen.
Wie rasch wirkt CBD bei Halsschmerzen?
Wie CBD bei Halsweh wirkt, ist auch abhÀngig von der Dosierung. Nur selten wird es die Halsschmerzen sofort zum Abklingen bringen, denn es ist kein traditionelles Schmerzmittel.
Quellen und Studien
1) Cohen et al, 1991: Psychological Stress and Susceptibility to the Common Cold. https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejm199108293250903
2) Senst, Bains, 2014: Neuromodulators, stress and plasticity: a role for endocannabinoid signalling.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24353209/
3) Nichols, Kaplan, 2020: Immune Responses Regulated by Cannabidiol.
https://doi.org/10.1089/can.2018.0073
4) Zusammenfassung dazu bei Dr. Grotenhermen: CBD, ein Cannabidiol mit Potenzial. Nachtschatten, 2. Aufl, 2018. S. 33 f.
5) Genaro, 2017: Cannabidiol Is a Potential Therapeutic for the Affective-Motivational Dimension of Incision Pain in Rats
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28680401/
6) Hammell et al, 2016: Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain-related behaviours in a rat model of arthritis.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26517407/
7) Grotenhermen a.a.O., S. 34 f.
Black CBD Deals - Green Friday CBD Deals
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.