Regelschmerzen sind definitiv kein Spaziergang im Park, wie die Damenwelt Monat f√ľr Monat feststellen muss. Kopfschmerzen, √úbelkeit, Kr√§mpfe und Niedergeschlagenheit machen sich in der zweiten Zyklush√§lfte bemerkbar und tr√ľben den Alltag schnell. W√§hrend nur wenige Medikamente und Hilfsmittel wirklich gegen PMS erprobt sind, r√ľckt der nat√ľrliche Hanfwirkstoff CBD auch in Bezug auf PMS immer mehr in den Vordergrund. Uns stellt sich daher die Frage: Wie wirksam ist gegen CBD gegen PMS ‚Äď und was sollte man zur Dosierung und Einnahme wissen?

CBD bei Regelschmerzen und PMS

Wie kann CBD bei PMS – Regelschmerzen helfen?

 

Jahrtausend alte nutz und Heilpflanze

Die Menschheit hat sich Cannabis schon vor mehreren Tausend Jahren zunutze gemacht, wie √úberlieferungen und arch√§ologische Funde verdeutlichen. Nicht nur Kleidung aus Hanf ist schon vor mehr als einem Jahrtausend erzeugt worden, sondern auch das ein oder andere, nat√ľrliche Hilfsmittel. Es wird davon ausgegangen, dass in China schon um 2.800 vor Christus Cannabispflanzen verwendet wurden, um verschiedene Produkte daraus herzustellen. In Italien soll Hanf bereits um 200 v. Chr. verbreitet worden sein, aus dem Seile gefertigt wurden, aber wom√∂glich auch Mittel f√ľr berauschende Feste. Ein sehr bekannter Fall, wenn es um CBD gegen PMS geht: K√∂nigin Victoria, die 1819 bis 1901 lebte. Die englische Monarchin suchte mit ihrem Leibarzt nach einem Mittel gegen Regelschmerzen, woraufhin Sir John Russell Reynolds ihr laut eigener Notizen Cannabis verschrieb. Ob das nat√ľrliche Hilfsmittel ihr wirklich geholfen hat, ist nicht bekannt ‚Äď doch heute k√∂nnen wir aufgrund unseres Wissens rund um die Pflanze davon ausgehen, dass die Pflanzenbestandteile ihr die beschwerlichen Tage ihres Menstruationszyklus wohl vereinfachten.

Was ist das prämenstruelle Syndrom eigentlich?

Das pr√§menstruelle Syndrom bezeichnet ein Zusammenspiel verschiedener Symptome, die in der zweiten Zyklush√§lfte auftreten. 1)Die Symptome entstehen aus einem aus der Balance geratenen Hormonhaushalt: Das Gelbk√∂rperhormon Progesteron wird in dieser Zeit verst√§rkt produziert, w√§hrend der √Ėstrogenspiegel abf√§llt. Die Symptome k√∂nnen Frauen jedes Alters betreffen und lassen sich oftmals auf mit Hilfsmitteln und einer sorgsamen Ern√§hrungsweise nicht vermeiden. Zu den Begleiterscheinungen dieser Zeit im Menstruationszyklus z√§hlen unter anderem:

  • Kopfschmerzen bis hin zur Migr√§ne
  • Niedergeschlagenheit & Stimmungsschwankungen
  • Bauchkr√§mpfe und Unterbauchschmerzen
  • Nervosit√§t bis hin zu Angstzust√§nden
  • H√∂herer Stresspegel
  • Hautprobleme
  • Hei√ühunger oder √úbelkeit
  • Reizbarkeit

Wichtig: Nicht jede Frau erlebt w√§hrend dieser Phase des Menstruationszyklus alle Symptome. W√§hrend so manche Frau von wenigen bis gar keinen Beschwerden geplagt wird, trifft es andere schwerwiegender. Auch, was im Endeffekt wirklich gegen diese Beschwerden wirksam ist, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Man geht davon aus, dass es sich bei PMS um eine Art St√∂rung handelt, die von mehreren Faktoren beg√ľnstigt wird. So kann ein Mangel an Mineralstoffen mit zu den Beschwerden f√ľhren, aber auch der Mangel an dem Neurotransmitter Serotonin diese beg√ľnstigen.

 

CBD bei PMS und Regelschmerzen ‚Äď wo ist der Unterschied?

CBD bei PMS

Wie wirksam ist CBD bei PMS wirklich?

PMS kann w√§hrend der gesamten zweiten Zyklush√§lfte auftreten und schl√§gt sich sowohl auf das Gem√ľt, als auch auf den K√∂rper. Regelschmerzen treten unmittelbar vor und w√§hrend der Menstruation auf, was unter anderem mit dem Zusammenziehen der Geb√§rmutter zur Blutung zusammenh√§ngt. Hierf√ľr ist die vermehrte Produktion von Prostaglandinen verantwortlich, sogenannter Schmerzbotenstoffe.

Das steckt dahinter: Der Zyklus der Frau

F√ľr den weiblichen Zyklus ist eine Reihe verschiedener Hormone verantwortlich, die die verschiedenen Phasen des Zyklus in Gang bringen. Die erste Phase des weiblichen Monatszyklus dreht sich rund um die Regeneration der Schleimhaut in der Geb√§rmutter, sowie des Bindegewebes. Die zweite Phase ist f√ľr den Aufbau der Geb√§rmutterschleimhaut verantwortlich, es werden vermehrt √Ėstrogene gebildet. Nun kommt auch das Follikelstimulierende Hormon zum Einsatz: Follikel reifen heran, von denen eines eine Eizelle ausst√∂√üt. Der Eisprung, beziehungsweise die Ovulation l√§utet die zweite H√§lfte des Zyklus ein. Wie bereits erw√§hnt, wird nun das Gelbk√∂rperhormon Progesteron vermehrt gebildet, w√§hrend der √Ėstrogenspiegel sinkt. Es entsteht ein Ungleichgewicht, das die Beschwerden verursachen kann.

Diagnose & Behandlungsmöglichkeiten

Ein Gro√üteil aller Frauen entdeckt √ľber die Zeit mehrere Hilfsmittel, die die PMS Beschwerden und Regelschmerzen erleichtern, beziehungsweise ertr√§glicher machen ‚Äď und beansprucht daher keine √§rztliche Hilfe. Doch es kann auch sinnvoll sein, im Falle der auftretenden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen ‚Äď beispielsweise, wenn diese auch au√üerhalb der zweiten Zyklush√§lfte auftreten. Generell muss der behandelnde Arzt die zeitlichen Merkmale des Auftretens der Beschwerden betrachten und richtig zuordnen k√∂nnen, um PMS zu diagnostizieren und behandeln. Denn: Die Symptome fallen von Frau zu Frau unterschiedlich aus und k√∂nnen auch andere Ursachen haben. Generell kommen verschiedene Therapieans√§tze in Frage, um die Beschwerden zu lindern. Sowohl nat√ľrliche Mittel k√∂nnen verwendet werden, als auch Schulmedizin oder Mikron√§hrstoffe. Sie alle drehen sich im Wesentlichen darum, die Balance wiederherzustellen.

Diese Mittel haben sich als hilfreich erwiesen

PMS beeintr√§chtigt die Damenwelt wohl schon so lange, wie die Menschheit existiert. Kein Wunder also, dass mittlerweile eine ganze Liste aus hilfreichen Mitteln entstanden ist, die es auszuprobieren gilt. Doch: Nicht alle Optionen wirken ohne Begleiterscheinung oder erzielen auch die gew√ľnschte Wirkung. Auch handelt es sich oftmals um Hilfsmittel, die alles andere als nat√ľrlich und schonend erscheinen. Angewendet werden meist:

  • Herk√∂mmliche Medikamente gegen Schmerzen
  • Antidepressiva
  • Ovulationshemmer
  • Gestagen- und Gelbk√∂rperhormonkuren
  • Nahrungserg√§nzungsmittel wie Kalzium, Vitamin B6, Magnesium
  • Nat√ľrliche Alternativen wie Frauenmantel, M√∂nchspfeffer oder Johanniskraut

 

CBD bei PMS ‚Äď die nat√ľrlichere Alternative

Jeden Monat erneut Schmerzmittel und Hormonkuren zu sich zu nehmen, erscheint alles andere als schl√ľssig. Schlie√ülich k√∂nnen Medikamente Nebenwirkungen mit sich bringen und sogar schaden. Hormone hingegen k√∂nnen den k√∂rpereigenen Hormonhaushalt auf Dauer noch weiter aus der Balance bringen, als es w√§hrend des Menstruationszyklus ohnehin schon der Fall ist. Cannabidiol aus dem Nutzhanf hingegen kann den K√∂rper ganzheitlich unterst√ľtzen und so Beschwerden aller Art verringern ‚Äď daher k√∂nnte sich der Hanfbestandteil auch als CBD gegen PMS n√ľtzlich erweisen. Erfahrungen zeigen bisher: CBD weist beruhigende, entz√ľndungshemmende und regulierende Eigenschaften auf, die allesamt den PMS-Symptomen entgegenwirken k√∂nnten. CBD hat bisher viele positive Wirkungen aufweisen k√∂nnen, die sicher auch bei PMS und Menstruation hilfreich sind:

  • Stimmungsschwankungen und Depressionen wird entgegengewirkt
  • Nervosit√§t und Angstzust√§nde werden beruhigt
  • Aus der Balance geratener Hormonhaushalt wird reguliert
  • Schmerzen lassen sich durch CBD lindern
  • Unreine Haut wird durch CBD verringert

 

Die Wirkung von CBD bei PMS oder Menstruationsbeschwerden wurde bisher jedoch noch nicht umfassend untersucht, sodass hier noch weitere Forschung und Studien vonnöten sind. Die positive Wirkung des Hanfwirkstoffs ist jedoch sehr wahrscheinlich, da CBD sich in vielerlei anderer Hinsicht als hilfreich erweisen konnte.

Die CBD Wirkung in Bezug auf das prämenstruelle Syndrom

Weil CBD unter anderem entspannend und Stimmungs-hebend wirkt, kann es vor allem psychische Beschwerden durch das pr√§menstruelle Syndrom erleichtern. Statt Stress, Nervosit√§t und Angstzust√§nden k√∂nnte CBD zum entspannteren Gef√ľhl verhelfen, das auch entkrampfend wirkt und sich damit positiv auf den gesamten K√∂rper auswirkt. L√§ngst ist bekannt, dass CBD insbesondere bei Depressionen vorteilhaft wirkt. CBD ist vor allem daf√ľr bekannt geworden, Schmerzbotenstoffe zu regulieren und hemmen ‚Äď und damit das Schmerzempfinden zu verringern. Dies kommt sowohl bei Beschwerden wie der Migr√§ne, als auch Unterleibsschmerzen zugute. Auch Schlafprobleme kann CBD l√∂sen oder zumindest minimieren, wie durch zahlreiche Erfahrungsberichte l√§ngst bekannt geworden ist. Durch entz√ľndungshemmende Eigenschaften kann CBD dabei helfen, das Hautbild zu verbessern und Unreinheiten vorzubeugen, aber auch zu bek√§mpfen. Daher kann CBD als Pflege √ľber den gesamten Monat hinweg eingesetzt werden, oder in akuten F√§llen zur Bek√§mpfung der Hautprobleme.

Diese CBD Produkte gegen PMS stehen zur Verf√ľgung

Generell wird die Anwendung von hochwertigem CBD √Ėl oder auch guter CBD Kapseln gegen PMS empfohlen, doch der Markt hat auch andere Produkte zu bieten. So gibt es beispielsweise CBD Massage√∂l und CBD Creme ‚Äď beide Varianten k√∂nnen auf den Unterleib aufgetragen und einmassiert werden, um gezielt zu wirken. Um die Dosierung nach Bedarf anpassen zu k√∂nnen, empfiehlt sich jedoch das CBD √Ėl in Tropfenform oder Kapseln. Wer zu Vollspektrum Produkten greift, verschafft sich einen Vorteil: Durch den Entourage-Effekt wird n√§mlich eine effizientere Wirkung erzielt, die an schweren Tagen w√ľnschenswert ist.

Wer CBD √Ėl anwendet, sollte dies kurz vor oder nach einer Mahlzeit mit gesunden Fetten zu sich nehmen. Diese f√∂rdern n√§mlich die Aufnahme des fettl√∂slichen Wirkstoffs. Eingenommen wird das CBD √Ėl oral: Ein paar Tropfen werden unter die Zunge getr√§ufelt und dort 30 Sekunden bis etwa eine Minute lang behalten, bevor sie geschluckt werden k√∂nnen. So kann der Wirkstoff direkt √ľber die Mundschleimhaut am schnellsten aufgenommen werden und seine Wirkung dort entfalten, wo es erforderlich ist.

‚úĒÔłŹ √úbrigens: CBD Tropfen werden in der Regel zwei bis dreimal t√§glich eingenommen, um ihre Wirksamkeit bestm√∂glich zu entfalten. Es gilt jedoch, die Herstellerangaben zu beachten und befolgen. Der Vorteil von CBD Tropfen ist, dass die CBD Dosierung bei PMS leicht erh√∂ht und angepasst werden kann. Es empfiehlt sich, schon bei erstem Auftreten der Beschwerden mit der Einnahme zu beginnen.

Du wei√üt nicht welches CBD-√Ėl zu dir passt und welcher Anbieter seri√∂s ist? Dann lese unsere Empfehlungen f√ľr gute CBD Produkte.

 

Tipps & Tricks gegen Menstruationsbeschwerden und PMS

‚úĒÔłŹ Es gibt einige Dinge, die der ein oder anderen Frau bereits geholfen haben, PMS Beschwerden in den Griff zu bekommen:

  • Sport: Sport und ausreichend Bewegung sch√ľtten Gl√ľckshormone aus, die das Wohlbefinden steigern. Zudem regt Bewegung die Durchblutung an und frische Luft wirkt sich f√∂rderlich auf das k√∂rperliche Befinden aus, sodass die Beschwerden zumindest f√ľr eine gewisse Zeit gemildert werden k√∂nnen. Wer sanften Sport aus√ľben m√∂chte, kann auch auf Yoga zur√ľckgreifen, um die entspannende Wirkung gegen das Verkrampfen zu nutzen.
  • Wasserbedarf decken:Ausreichend Fl√ľssigkeit zu trinken, hilft dabei, Wassereinlagerungen zu verhindern. Zu wenig Wasser im K√∂rper kann die Kr√§mpfe gef√ľhlt verst√§rken, sodass dieser Faktor unbedingt beachtet werden sollte.
  • Entspannung:Um die Kr√§mpfe zu l√∂sen und minimieren, sollte w√§hrend der PMS Phase auf Entspannung gesetzt werden. Diese kann durch eine warme W√§rmflasche auf den Unterbauch erzielt werden, oder l√§sst sich auch durch hei√üe Entspannungsb√§der erreichen. Ein warmer Tee aus Hanf kann ebenfalls hilfreich wirken.
  • Ern√§hrung:Um dem K√∂rper die wichtigen N√§hrstoffe zuzuf√ľhren, ist eine ausgewogene Ern√§hrung √§u√üerst wichtig. Vitamine und Mineralstoffe sollten in hohem Ma√üe auf dem Speiseplan stehen, insbesondere Magnesium, Kalzium, Vitamin D, Vitamin E und Omega Fetts√§uren. Fiel die Ern√§hrung vor der PMS Phase nicht sonderlich gesund aus, kann mit Nahrungserg√§nzungsmitteln ausgeholfen werden. Ansonsten gilt: H√ľlsenfr√ľchte, Milchprodukte, N√ľsse, Vollkornbrot und gesunde pflanzliche √Ėle sollten in die Ern√§hrung mit integriert werden.
  • Alkohol links liegen lassen:Alkohol entzieht Wasser und kann daher Wassereinlagerung f√∂rdern, aber auch f√ľr Kr√§mpfe f√∂rderlich wirken. Des Weiteren erh√∂ht sich mit Alkoholkonsum der Bedarf an Magnesium.

Unser Fazit zu CBD gegen PMS

CBD √Ėl bei PMS oder auch CBD Kapseln gegen PMS k√∂nnen sehr hilfreich sein, um diese Phase des Monats ohne starke Beschwerden zu √ľberstehen. Wer in dieser Zeit genau auf die Bed√ľrfnisse des K√∂rpers eingeht und ausprobiert, was das eigene Wohlbefinden am besten steigert, kann PMS Symptome mit der Zeit am besten in den Griff bekommen. Mit CBD k√∂nnen sowohl akute Beschwerden, als auch sich ank√ľndigende Symptome auf nat√ľrliche Weise gelindert werden. Daher ist es in jedem Fall lohnenswert, den Hanfwirkstoff selbst auszuprobieren. Gro√ües Plus: Auch au√üerhalb der Regel kann CBD zum Einsatz kommen, um das Wohlbefinden zu verbessern. Ob bei Kopfschmerzen oder entz√ľndlichen Wunden: Mit CBD k√∂nnen viele Probleme angegangen werden. Aus dem Grund sollte CBD in keiner Natur-Hausapotheke mehr fehlen, wie wir finden.

 

Quellenangaben   [ + ]

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.