Das CBD Nasenspray ist noch sehr jung, verglichen mit dem Klassiker CBD-Öl. Wer nicht so genau hinsieht, mag es zudem für ein Nischenprodukt halten: Ganze zwei Anbieter gibt es derzeit in Deutschland. Dabei handelt es sich allerdings um zwei der führenden CBD Hersteller, was verdeutlicht: Offenbar steht Deutschland am Beginn eines Trends? Wir haben die Vor- und Nachteile es Sprays genauer eruiert und sagen euch welche Hersteller das neue Produkt bereits anbieten.

CBD Nasenspray Erfahrungen

Ganz neu auf dem Markt und nur bei bisher zwei Herstellern erhältlich

 

Was ist ein CBD Nasenspray

CBD Nasenspray ErfahrungenCBD (Cannabidiol) gibt es in vielerlei Formen: Man kann es essen, inhalieren oder unter der Zunge ruhen lassen. Jede der Darreichungsformen hat ihre Vor- und Nachteile. Vor allem entscheidet sich hier, wie rasch CBD in unseren Körper gelangt, wie schnell also eine Wirkung einsetzt. Zudem hängt die Frage der Bioverfügbarkeit damit zusammen: Wie viel von dem, was wir einnehmen, kann der Körper am Ende wirklich nutzen?

Die Aufnahme von CBD über die Schleimhäute hat nachweislich den größten Effekt. Deshalb wurde CBD Öl so bekannt: Die optimale Darreichungsform nennt sich sublingual, weil man das Öl dabei für eine gewisse Zeit unter der Zunge behält. In dieser Zeit nimmt die Mundschleimhaut einen großen Teil des Öls auf und leitet es weiter. Dadurch kommt es direkt ins Blut, ohne Umweg durch den Verdauungstrakt.

Doch das schmeckt nicht jedem, weil Hanf einen bitteren Geschmack aufweist. Bei manchen Menschen erzeugt es sogar Übelkeit. Da ist es gut, dass wir Schleimhäute auch in der Nase besitzen. Das macht ein Nasenspray sehr interessant: Es wirkt ähnlich flink wie eine Spritze, ohne dass eine Spritze nötig wäre. Quelle eins (im Anhang) zeigt, wie viele verschiedene Wirkstoffe bereits standardmäßig mithilfe von Nasensprays verabreicht werden. Sie alle nutzen den Vorteil der Aufnahme über die Nasenschleimhaut.

 

CBD Nasensprays – Studienlage

Es gibt zudem mehrere Studien, die sich mit der Aufnahme von Wirkstoffen über die Nase beschäftigen. So konnte etwa eine Studie aus dem Jahr 2013 zeigen, dass bei Multipler Sklerose die Wirkstoffe mit einem Nasenspray effektiver wirkten (2). Eine andere Studie widmet sich speziell dem Hanfwirkstoff CBD. Daher wissen wir, dass diese Art der Aufnahme eine der effektivsten überhaupt ist. Bei intranasaler Aufnahme durch Ratten setzte die Wirkung innerhalb von zehn Minuten ein. Die Bioverfügbarkeit betrug 34 % – 46 % (3).

So unterschiedlich ist die Bioverfügbarkeit bei CBD

Zum Vergleich: Nimmt man CBD oral zu sich, geht viel durch Magensäure und Leber verloren. Die Bioverfügbarkeit ist dann logischerweise wesentlich schwächer: Hier wird das CBD verstoffwechselt, bevor es ins Blut geht. Besser ist es, dem CBD einen raschen Weg ins Blut zu ermöglichen – mit einem Nasenspray ist das der Fall.

  • oral = essen, sofort herunterschlucken
  • sublingual = unter der Zunge. Auch transmukosal = über die Schleimhaut (im Mund)
  • intranasal = durch die Nase
  • inhalieren -= rauchen oder dampfen

Bei oraler Einnahme ist die Bioverfügbarkeit somit am geringsten, was auch diese Studie betont: “CBD has … a prominent first-pass effect and a low oral bioavailability” (4). Wer inhaliert, darf auf bessere Bioverfügbarkeit hoffen, auch spürt man rascher etwas. Allerdings nicht so rasch wie bei Aufnahme über die Schleimhäute, denn der Wirkstoff wird beim Inhalieren über die Lunge aufgenommen. Noch besser ist darum eine Aufnahme über die Schleimhäute. Der Wirkstoff gerät dann direkt ins Blut und vor allem auch rasch ins Gehirn. Währenddessen geht nur wenig davon verloren.

Damit haben vor allem Nasensprays klare Vorteile gegen andere Darreichungsformen.

  • besonders schnelle Aufnahme des Wirkstoffes – geht direkt ins Blut
  • weniger davon wird benötigt, weil hohe Bioverfügbarkeit

Nach dem Nasenspray ist demzufolge CBD Liquid die nächstbeste CBD-Darreichungsform. Es folgen in absteigender Reihenfolge CBD Öl und CBD Paste sowie CBD Kapseln. Doch um die optimale Darreichungsform zu finden, gilt es auch, die Wirkdauer zu beachten. Diese hält bei Öl, Paste und Kapseln besonders lange an.

Was spricht für Nasensprays?

Man könnte meinen, Liquid sei ebenso gut wie Nasenspray, schließlich hat Rauchen oder auch Inhalieren fast denselben Effekt. Das ist allerdings viel schädlicher für den Anwender, weil die Lunge dadurch belastet wird – wenn auch bei der E-Zigarette ein bisschen weniger.

Ein Nasenspray hingegen gilt als nichtinvasiv. Das heißt nicht nur, dass nicht gespritzt werden muss. Es heißt vor allem auch, dass die Nase dadurch kaum bis gar nicht im Mitleidenschaft gezogen wird. Auch weitere Gesundheitsrisiken sind so gut wie ausgeschlossen. Damit ist die Zukunft der CBD Nasenspray für viele Einsatzgebiete denkbar.

Wofür ist ein CBD Nasenspray gut?

Bereits heute bieten die Firmen Nordic Oil wie auch Cibdol jeweils ein Spray an. Es ist gegen eine verstopfte Nase gedacht, soll also ähnlich einem normalen Schnupfenspray wirken. Der Vorteil von CBD: Der Wirkstoff gilt als entzündungshemmend und antibakteriell. Somit vervielfältigt sich die Wirkung, weil die Bakterien in der Nase doppelt wirksam bekämpft werden.

CBD-Nasensprays haben damit folgende hilfreiche Eigenschaften:

  • entzündungshemmend
  • antibakteriell
  • abschwellend

Was ist in einem Nasenspray enthalten?

Ein Nasenspray soll erfrischen, indem es die Nase frei macht. Zudem bekommt der Verbraucher dadurch wieder mehr Energie, denn eine verstopfte Nase kostet uns Sauerstoff. Blickt man sich die Inhaltsstoffe der Sprays näher an, wird auch klar, wie sie funktionieren.

Nasenspray Anbieter: Nordic Oil und Cibdol

Beide Firmen haben sich in Deutschland und den restlichen DACH-Staaten einen guten Namen gemacht. Besonders mit ihren CBD-Ölen eroberten sie in den letzten Jahren den Markt. Da sie nun beide auf CBD-Nasensprays setzen, haben wir die Inhaltsstoffe einmal näher betrachtet. Sie sind bei beiden Herstellern ähnlich: eine Kochsalzlösung gemischt mit weiteren abschwellenden Bestandteilen plus CBD. Neben Stoffen zur besseren Verarbeitung wirken vor allem folgende Bestandteile:

  • Salz – abschwellend
  • Eukalyptpus – kühlt, schleimlösend
  • Capsaicin – natürliches Alkaloid, antibakteriell
  • 50 mg CBD pro Spray

 

In einer Packung von 10 ml sind 50 mg CBD enthalten. Beide Firmen nutzen Vollspektrum-Extrakt.

Fazit zum CBD Nasenspray

CBD Nasenspray ist eine noch recht junge Erfindung, aber überaus wirksam: Das liegt nicht nur an der Zusammensetzung. Die Aufnahme über die Nasenschleimhaut ist besonders wichtig. Wer nämlich CBD über die Schleimhäute aufnimmt, kommt in den Genuss einer besonders raschen CBD-Wirkung. Zudem tut der Mix aus Kochsalzlösung, Eukalyptus und CBD einer verstopften Nase besonders gut. Erhältlich ist das CBD Nasenspray bisher erst bei Nordic Oil und Cibdol. Bei beiden Firmen kann man auch den Klassiker CBD Öl kaufen.

 

CBD Nasenspray bei Nordic Oil kaufen 🎉CBD Nasenspray Erfahrungen

  • 50mg CBD/Sprühflasche
  • schnelle Aufnahme der Inhaltsstoffe
  • Medizinprodukt der Klasse 1

                                      direkt bei Nordic Oil kaufen

 

 


Quellen

(1) Koch, Matthiessen 2006: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-502006/auf-direktem-weg-zum-wirkort/
(2) Duchi et al., 2013: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23517929
(3) Paudel et al., 2010: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20545522
(4) Franco, Perucca, 2019: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31372958

Wir freuen uns auf deine Bewertung
[Total: 4 Average: 5]
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.