Kann man mit CBD Öl abnehmen?

Abnehmen mit CBD – gibt es Erfahrungen?

Wie sehnlich wĂŒnschen sich die meisten Menschen doch eine Wunderpille, die Fett verbrennt und so dabei behilflich ist, das Beste aus der eigenen Form herauszuholen? Fakt ist aber: Ohne ausreichend Bewegung und Sport, sowie der richtigen ErnĂ€hrung und Disziplin bleibt eine schlanke Linie meist nur ein Traum. Doch anhand von Erfahrungen diverser Anwender zeigt sich nun: Mit dem Hanfwirkstoff Cannabidiol kann der Abnehmprozess womöglich unterstĂŒtzt werden. Doch was ist dran an der Vermutung – und wie kann das Abnehmen mit CBD richtig vorgenommen werden? Wir verraten hier mehr zum Thema, damit es nicht zu unrealistischen Vorstellungen kommt.

Ein Blick auf die Vermutungen

  • CBD soll den Appetit zĂŒgeln und so vor unnötigen Snacks bewahren können
  • Durch stimmungshebende Eigenschaften soll auch das Stress-Essen reduziert werden
  • Es wird vermutet, dass CBD die Fettzellen-Bildung hemmt

Sind diese Annahmen wahr, könnte der nicht-psychoaktive Hanfwirkstoff DiĂ€ten und Abnehmversuche aller Art immens erleichtern. Allerdings muss der Wille – wie so oft – von selbst kommen und das Vorhaben auch mit dem richtigen Speiseplan und ausreichend Bewegung umgesetzt werden. Wir möchten vorweg nehmen: Mit CBD allein sind keine Abnehmerfolge zu erwarten. Es handelt sich hierbei nicht um eine DiĂ€t-Wunderpille, die nach dem Schlucken die Pfunde purzeln lĂ€sst.

Wichtige Hintergrundinformationen: Wie wirkt CBD eigentlich?

Wer wissen möchte, ob dieser Hanfwirkstoff die gewĂŒnschten Abnehmerfolge begĂŒnstigen kann, sollte dessen relevante Wirkungen zu dem Thema kennenlernen. Übergewicht entsteht in den meisten FĂ€llen durch eine falsche ErnĂ€hrung und unzureichend Bewegung – auf Dauer schaden die zu hohe Energiezufuhr und das ĂŒberflĂŒssige Gewicht dem Körper. Die Fettleibigkeit liegt oft aber auch psychischen Faktoren zugrunde: AlltĂ€gliche Probleme, Stress und Stimmungstiefs werden hĂ€ufig mit Snack-Belohnungen kompensiert, die zu ĂŒberschĂŒssigen Kalorien und der Zunahme fĂŒhren. Gleichzeitig kann ein Mangel an Motivation, guter Laune und Antrieb den Bewegungsmangel einfĂŒhren. Die soziale Isolation – beispielsweise bei Depressionen – tut ihr Übriges.

Wir haben viele CBD-Hersteller und CBD-Öle getestet die wir empfehlen können! Hier gelangst du zu unseren getesteten CBD-Ölen.

 

Mehr Entspannung, weniger Stress – Abnehmen mit CBD Öl leicht gemacht

Wer viel Stress erlebt, schĂŒttet mehr Cortisol aus. Dieses wiederum bringt den Blutzuckerspiegel durcheinander und sorgt auf diesem Wege fĂŒr Heißhungerattacken, die leider hĂ€ufig mit SĂŒĂŸem oder fettigen Snacks gestillt werden. In einer Studie mit Cannabigerol, Cannabidiol und Cannabinol hat sich gezeigt: CBD reduziert als einziger Wirkstoff die Nahrungsaufnahme und scheint Heißhunger zu regulieren, beziehungsweise den Appetit zu zĂŒgeln [1]. Die Studie wurde an Nagern durchgefĂŒhrt und zeigt, dass CBD als Hilfsmittel zur Vorbeugung oder BekĂ€mpfung von Fettleibigkeit ins Auge gefasst werden kann.

CBD scheint generell auch positive Effekte auf den Blutzuckerspiegel zu haben [2], wodurch das allgemeine Verlangen nach Snacks verringert werden könnte. Je weniger Heißhungerattacken ausgelebt werden und konstanter der Blutzuckerspiegel gehalten werden kann, desto besser fĂŒr Körper und Gesundheit, aber auch die Performance im Alltag.

Motivation, Antrieb und Bewegung – durch schmerzhemmende Eigenschaften

CBD ist auch dafĂŒr bekannt, Schmerzen zu lindern – und das auf natĂŒrliche, sowie gut vertrĂ€gliche Weise. Wer bei viel Bewegung Schmerzen erleidet, kann diese mit Hilfe von CBD vermeiden und wird so beispielsweise von einem ausgedehnten Spaziergang nicht lĂ€nger abgehalten. Wem es fĂŒr mehr Bewegung an der nötigen Motivation fehlt, der kann sich ebenfalls mit CBD weiterhelfen: Der stimmungsaufhellende Wirkstoff entspannt, bereitet gute Laune und steigert das Wohlbefinden. Dadurch fĂ€llt es womöglich auch leichter, den inneren Schweinehund fĂŒr mehr Bewegung zu ĂŒberwinden – und sogar das ein oder andere Workout zu absolvieren.

Doch damit nicht genug: Es ist lĂ€ngst bekannt, dass CBD EntzĂŒndungen hemmt. Damit könnte der Hanfwirkstoff auch bei Gelenkschmerzen, Muskelkater und weiteren Beschwerden fĂŒr die nötige Linderung sorgen und wieder Lust auf mehr Bewegung machen.

CBD als UnterstĂŒtzer beim Abbau von Fetten

Sogenannte braune Adipozyten stehen derzeit im Verdacht, Adipositas entgegenzuwirken. CBD soll laut Studien genau deren Freisetzung fördern [3] und die Thermogenese unterstĂŒtzen. Will heißen: Der Stoffwechsel kann allgemein durch CBD angekurbelt werden, wodurch wiederum mehr Energie verbraucht wird. Nicht umsonst wird CBD gegen Fettleibigkeit immer wieder von Experten als mögliches Hilfsmittel ins Auge gefasst.

Das Endocannabinoidsystem – welche Funktion zeigt dieses beim Abnehmen?

Das Endocannabinoidsystem wirkt auf vielfĂ€ltige Weisen in unserem Körper und ist an diversen Prozessen beteiligt. Die entsprechenden Rezeptoren – CB1 und CB2 – sind unter anderem im Zentralnervensystem, Immunsystem und Magen-Darm-Trakt zu finden. Endocannabinoide dienen hier als eine Art Neurotransmitter, sodass eine unzureichende Menge fĂŒr Unterfunktionen sorgen kann. Man vermutet unter anderem, dass Fettleibige unter der HyperaktivitĂ€t des Endocannabinoidsystems leiden, die durch die hemmenden oder besser gesagt regulierenden Eigenschaften von CBD verbessert werden kann. Auch soll CBD bewirken können, dass die Fettspeicherung blockiert wird – was zumindest das Zunehmen verhindert.

10% Rabatt
Swiss FX 10% Rabatt auf alles
Swiss FX 10% Rabatt auf alles
Mit unserem Swiss FX Rabattcode bekommt ihr 10% auf ALLES! Sogar auf die 2+1 und 3+1 Angebote!
Mit unserem Swiss FX Rabattcode bekommt ihr 10% auf ALLES! Sogar auf die 2+1 und 3+1 Angebote! Weniger anzeigen

Die richtige Einnahme von CBD zur Gewichtsreduktion

Die Dosierung von CBD ÖlDas gewĂŒnschte Produkt wird so eingesetzt, wie Hersteller es empfehlen. CBD Öle eignen sich fĂŒr die tĂ€gliche Anwendung und werden unter die Zunge getrĂ€ufelt, wo sie fĂŒr die optimale Wirkung einige Sekunden lang belassen werden sollten. CBD Kapseln eignen sich gut als Alternative fĂŒr unterwegs und sind bereits vordosiert. Die Einnahme kann auf leeren Magen erfolgen und bei Bedarf in mehrere Dosen tĂ€glich aufgeteilt werden, um beispielsweise den Appetit zu zĂŒgeln. In dem Fall sollte etwa eine halbe Stunde vor der nĂ€chsten Mahlzeit auf CBD gesetzt werden. Herrscht akuter Heißhunger, sollte man nach der Anwendung zehn bis 30 Minuten auf appetitzĂŒgelnde Effekte warten. In der Regel kann mit einer Wirkungsdauer von bis zu sechs Stunden gerechnet werden, welche fĂŒr Phasen mit wenig Bewegung eingeplant werden kann – beispielsweise die Arbeit im BĂŒro.

Wichtig ist, sich stets an die Dosierungsempfehlungen der Hersteller zu halten. Die ideale Menge liegt zum Abnehmen zwischen zehn und 18mg CBD tĂ€glich, welche mit herkömmlichen CBD-StĂ€rken wie zehn Prozent leicht zu erreichen ist. AnfĂ€nger sollten die Dosierung dabei möglichst niedrig ausprobieren und dann stĂŒckweise steigern, damit es nicht zu Nebenwirkungen kommt. Die sogenannte Step-Up Methode sieht vor, in den ersten Tagen mit möglichst wenigen Tropfen anzufangen und die Anzahl dann immer wieder um einen oder zwei Tropfen zu erhöhen. Und das so lange, bis die gewĂŒnschte Wirkung erreicht wird. Diese wird sich beim Abnehmen jedoch erst spĂ€t bemerkbar machen.

Abnehmen mit CBD: Erfahrungen von Anwendern

Wer sichergehen möchte, dass CBD auch wirklich beim Abnehmen hilft, sollte sich bisherige Erfahrungen von Anwendern einmal genauer ansehen. Die gute Nachricht: Es gibt online viele positive Erfahrungsberichte zu lesen, die zum Thema Mut machen und andeuten, dass Cannabidiol bei einer DiĂ€t unterstĂŒtzend wirkt. So fĂ€llt unter den Erfahrungsberichten von Anwendern oft auf, dass:

  • Der Heißhunger durch CBD tatsĂ€chlich gestillt werden kann
  • Der generelle Appetit sinkt und man dadurch auf kleinere Mahlzeiten zurĂŒckgreift
  • Stress reduziert wird und dadurch auch Stress-Essen ausbleibt
  • Der Antrieb steigt und dadurch auch mehr Lust auf Sport und Bewegung ĂŒbrig ist.

 

Die Erfahrungen zu CBD beim Abnehmen klingen damit bereits sehr vielversprechend. Dennoch sei gesagt: CBD wirkt von Anwender zu Anwender unterschiedlich, sodass man selbst ausprobieren muss, wie gut der Hanfwirkstoff zu dem eigenen  Abnehmplan passt.

 

âžĄïž TIPP: Unsere CBD Öl Testsieger

CBD Produkte zum Abnehmen: Was eignet sich am besten?

Welch Produkte mit CBD beim Abnehmen am besten geeignet sind? CBD Öle sind besonders vielseitig und daher immer eine gute Wahl. Sie gibt es in verschiedenen StĂ€rken zu kaufen, gleichzeitig handelt es sich um ergiebige Produkte, deren Dosierung nach Bedarf angepasst werden kann. Auch CBD Kapseln stellen eine gute Wahl dar – beispielsweise, wenn man nicht kompliziert Tropfen abmessen möchte oder auch unterwegs die Einnahme einfacher gestalten will. Zudem kommen hier auch empfindlichere Gaumen gut mit der Einnahme aus.

CBD Vapes eignen sich fĂŒr den akuten Bedarf sehr gut – beispielsweise, wenn gerade Heißhunger und GelĂŒste eingetreten sind. Der Wirkstoff wird hier ĂŒber die Lungen besonders schnell aufgenommen und kann schon nach wenigen Sekunden seine appetitzĂŒgelnden Effekte zeigen. Generell kommt es hier jedoch auf die persönlichen Vorlieben des Anwenders an.

Wer sich fĂŒr ein CBD Öl entscheidet, sollte beim Kauf auf einige QualitĂ€tsmerkmale achten. Denn: Nur, wenn es sich um reine Produkte handelt, können diese auch positive Effekte beim Abnehmen versprechen. Will heißen: Das Produkt sollte keine Schadstoffe enthalten. Es sollte sich aus rein natĂŒrlichen Inhaltsstoffen zusammensetzen – und das bestenfalls in Bio-QualitĂ€t, damit auch Spuren von Pestiziden oder Herbiziden ausgeschlossen werden können.Analysenzertifikate weisen die Reinheit des Produktes nach, jedoch sollte auch beachtet werden, dass der THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegen sollte.

Zusammenfassung

Abschließend kann gesagt werden: CBD unterstĂŒtzt im Alltag in vielerlei Hinsicht. Wie Studien und Kundenerfahrungen verdeutlichen, ist dies auch in Bezug auf eine DiĂ€t der Fall. CBD soll den Appetit zĂŒgeln, den Stoffwechsel ankurbeln und auch stressbedingtes Essen reduzieren – und schafft damit gute Grundvoraussetzungen fĂŒr Abnehmerfolge. CBD unterstĂŒtzt das Abnehmen aber nur indirekt und stellt damit keine Wunderwaffe gegen Körperfett dar. Nur, wer sich selbst ausreichend motiviert, diszipliniert bleibt und neben der Bewegungssteigerung auch den eigenen Speiseplan verĂ€ndert, kann dauerhaft Erfolge sichern und sich seine Traumfigur erkĂ€mpfen.

FAQs: HÀufig gestellte Fragen und dazugehörige Antworten

 

Wirkt CBD appetithemmend?

CBD soll den Appetit tatsĂ€chlich zĂŒgeln, indem es sich unter anderem regulierend auf den Blutzuckerspiegel, aber auch auf das eigene Stressempfinden auswirkt. Man greift also weniger hĂ€ufig auf Naschereien und unnötige Snacks zurĂŒck und vermeidet durch den verminderten Appetit, zu viel Energie zuzufĂŒhren.

Hilft auch Hanföl beim Abnehmen?

Alle Studien belaufen sich auf den Hanfwirkstoff Cannabidiol, der in Hanföl als Lebensmittel nicht oder nur in Ă€ußerst geringen Mengen vorliegt. Hanföl ist nicht gleich CBD Öl, sodass vor allem Einsteiger beim Kauf ein wenig genauer hinsehen sollten.

Hilft CBD wirklich beim Abnehmen?

CBD kann beim Abnehmen oder wĂ€hrend einer DiĂ€t unterstĂŒtzende Wirkungen zeigen. Der Hanfwirkstoff scheint den Appetit zu zĂŒgeln und wirkt auch positiv auf Stimmung und Motivation, sodass es vermutlich etwas leichter fĂ€llt, die eigene Lebensweise ein wenig zu Ă€ndern. Ohne Sport, ausreichend Bewegung und eine ausgewogene ErnĂ€hrung kommt man fĂŒr die gewĂŒnschten Abnehmerfolge leider nicht herum. CBD ist schließlich kein Wundermittel.

Quellen:

[1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22543671/

[2] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27573936/

[3] https://link.springer.com/article/10.1007/s11010-016-2702-5

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert