Naschereien hat der Markt in Hülle und Fülle zu bieten. Von Waren mit Schokoladengeschmack bis hin zu Fruchtigem ist alles vertreten, was das Herz begehrt. Besonders beliebt sind – nicht nur bei Kindern, sondern auch einem Großteil der Erwachsenen – klassische Gummibärchen. In verschiedenen Geschmacksrichtungen und Farben dargeboten, werden sie immer wieder gerne in den Einkaufswagen gelegt. Wer gerne Gummibärchen nascht, kann mittlerweile aber auch auf Neuheiten wie CBD Gummibären zurückgreifen. Diese kombinieren das Naschen mit Nützlichem, nämlich der möglichen Linderung körperlicher und geistiger Beschwerden. Wir haben uns die Neuerscheinung einmal genauer angesehen und verraten nachfolgend, was es mit der vielversprechenden Süßigkeit auf sich hat.

CBD Gummibärchen

Die CBD Gummibärchen können eine süße Alternative zu CBD-Öl und anderen CBD Produkten sein

 

CBD Gummibärchen – um was handelt es sich hier?

CBD Gummibären sind im Grunde klassische Fruchtgummis aus Zucker, Gelatine, Wasser und Glukosesirup. Der wesentliche Unterschied zu den herkömmlichen Naschgummies besteht darin, dass die CBD Gummies den Wirkstoff CBD enthalten, der von der Hanfpflanze stammt. Dieser ist längst bekannt dafür, mit dem menschlichen Nervensystem zu kooperieren und dabei verschiedenste Leiden zu lindern. Dabei wirkt das CBD weder psychoaktiv, noch macht es den Körper abhängig. Weil sich Produkte mit CBD-Gehalt wachsender Nachfrage erfreuen, ist es kein Wunder, dass auch Naschereien mit dem Wirkstoff kombiniert werden.

✔️ Die Wirkung der CBD Gummibärchen ist der von CBD Öl ähnlich: Nach der Aufnahme interagiert das CBD mit dem Endocannabinoid System und beeinflusst nicht nur die Nervenrezeptoren, sondern auch Botenstoffe.

Wozu dienen die CBD Gummibären?

CBD Gummies sollen dieselben positiven Eigenschaften mitbringen, wie andere CBD Produkte. Durch ihre Wirkungsweise sollen sie dabei helfen, Beschwerden aller Art zu lindern. Für was die CBD Gummibären gut sind? Aufgrund der vielfältigen Wirkungsweisen des CBDs können sie dabei helfen, Leiden zu verringern. Auch, wenn es sich hierbei keineswegs um ein Wundermittel handelt, können die Naschereien gegen Beschwerden wie diese helfen:

  • Angst oder Nervosität
  • Schlafstörungen, Unruhe
  • Menstruationsschmerzen
  • Entzündungen
  • Kopfschmerzen
  • Gelenk- und Rückenschmerzen

 

Das CBD wirkt unter anderem beruhigend und entzündungshemmend. Daher kann es sich unter anderem auch auf das Erscheinungsbild der Haut positiv auswirken – selbst, wenn es oral wie etwa mit Hilfe der CBD Gummibärchen eingenommen wird. Wichtig zu wissen ist, dass die Wirkung der CBD Gummies allerdings später eintritt, als bei der Einnahme von CBD Öl. Denn: Während das CBD durch CBD Öl bereits während der sublingualen Einnahme durch die Schleimhäute aufgenommen wird, ist das bei den CBD Gummibärchen erst nach dem Zersetzen im Magen durch die Magenschleimhäute der Fall. Wird also eine schnelle Linderung der eigenen Beschwerden gefordert, solltet ihr lieber auf anderen CBD Produkte setzen.

Wie werden CBD Gummibärchen eingenommen?

Sicher fällt die Einnahme von CBD Gummibärchen vielen Nutzern leichter, als die von CBD Ölen. Der Zucker überdeckt den leicht bitteren Geschmack des enthaltenen Hanfextrakts, sodass sich die Süßigkeit auch für alle Menschen eignet, die andere Produkte mit dem Wirkstoff aufgrund des Aromas nicht einnehmen können oder möchten. Doch wie werden die Gummibärchen eigentlich richtig eingenommen?

Bei der Einnahme von CBD Gummibären gibt es in der Regel nicht viel zu beachten. Die Gelatine-Bären werden schlichtweg im Mund gekaut unter heruntergeschluckt, wie andere Süßwaren oder Lebensmittel auch. Je besser die Gummibären gekaut werden, desto schneller setzen sie den Wirkstoff CBD im Magen frei, sodass sich dessen Wirkung entfalten kann. Bedächtiges Kauen vermeidet außerdem die Gefahr, sich an den teilweise größeren Gummibären zu verschlucken.

Was gibt es bei der Dosierung von CBD Gummies zu beachten?

Pauschal lässt sich leider nicht angeben, welche Dosierung bei CBD Gummibärchen die Beste ist. Bei der Aufnahme kommt es nämlich darauf an, wie stark der CBD-Gehalt pro Gummibärchen ist, zu welchem Zweck die Süßigkeit genutzt wird und welche Angaben der jeweilige Hersteller macht. Die meisten CBD Gummibärchen weisen einen CBD-Gehalt von rund zehn Milligramm auf und lassen sich daher recht einfach dosieren.

Schreibt der Hersteller nichts anderes vor, könnt ihr mit einem CBD Gummibären beginnen und euch an die passende Dosis herantasten. Bedenkt dabei jedoch immer, dass der Wirkstoff durch diese Art der Aufnahme seine Wirkung erst spät entfalten kann. Die empfohlene Tagesdosis je nach Beschwerden an CBD liegt bei 2 bis 100 +- Milligramm. Für den Start reicht es jedoch oft aus, ein bis zwei der Bären zu sich zu nehmen.

Übrigens: Je nach Art der Beschwerde solltet ihr auf die richtige Tageszeit der Einnahme achten. Leidet ihr unter Schlafstörungen, ist die Einnahme am Abend etwa eine Stunde vor dem Schlafen-Gehen empfehlenswert. Auch empfiehlt es sich, vor dem Naschen etwas gegessen zu haben.

Welche Marken bieten CBD Gummibären an?

CBD-Gummies Test

Derzeit ist die Vielfalt der CBD Gummis & Gummibärchen noch begrenzt – wir haben für euch die gängigsten Marken herausgesucht.

 

Obwohl die CBD Gummibären eine recht neue Süßigkeit auf dem CBD-Markt darstellen, werden sie bereits von einigen Herstellern angeboten. Es dürfte euch also nicht allzu schwer fallen, dass Passende für euren Bedarf zu finden. Unter anderem diese Marken stellen mittlerweile CBD Gummibären her:

  • NatCan
  • Greenlove
  • Multitrance
  • Malantis
  • Naturecan

 

Die NatCan CBD Gummibären

Alle NatCan Produkte werden aus Nutzhanf hergestellt, der speziell für die Industrie gezüchtet wurde. Mit Hilfe der schonenden CO2-Extraktion schafft es NatCan, Vollspektrum Extrakte zu erhalten. Die NatCan Produkte tragen die Pharmazentralnummer, sind geprüft und enthalten weniger als 0,2% THC. Was die NatCan Gummibärchen ausmacht? Diese wurden mit Hanfextrakt angereichert, welcher in Olivenöl gelöst wurde. Sie enthalten Vollspektrum CBD Öl, um durch den Entourage Effekt noch besser Wirkung zu zeigen. 25 Gummibärchen mit jeweils 10mg CBD sind im praktischen Behälter mit Schraubdeckel enthalten. Dieser ist so kompakt, dass er auch unterwegs mitgeführt werden kann.

Multitrance CBD Gummibären

Multitrance bietet seine Gummibärchen gleich in zwei Ausführungen an. Das Unternehmen stammt aus Amsterdam und ist dort bereits seit 1995 etabliert. Mit einem umfassenden Portfolio an Lebensmitteln und Getränken mit Hanf hat es der Anbieter geschafft, zu einem der größten Produzenten solcher Artikel überhaupt zu werden. Das Shoppen ist bei der Marke selbstverständlich auch online möglich. Die Multitrance Gummibären mit CBD kommen in klassischer Bärchenform, aber auch in runder Ausführung daher und bieten in beiden Varianten einen zehnprozentigen CBD-Gehalt. In einer Tüte sind 100g Gummibären enthalten, die für einen sehr Budget-freundlichen Preis zu haben sind.

Dr. Greenlove Gummibären mit CBD-Gehalt

Auch hierbei handelt es sich um einen Hersteller aus dem niederländischen Amsterdam. Das Besondere an den Gummibären: Sie wurden mit Zucker bedeckt und unterscheiden sich daher im Geschmack leicht von den anderen Angeboten. Pro Tüte sind 100g Gummibären enthalten, die unter anderem aus CBD Öl entstehen. Welchen CBD-Gehalt die Gummibären mitbringen, wird allerdings nicht genauer genannt.

Die Malantis CBD Gummibären

Die CBD HempBears von Malantis enthalten ebenfalls ein Vollspektrum Hanfextrakt an, das mit Hilfe des Entourage Effekts eine bessere Wirkung erzielen kann. Das Familienunternehmen aus Stuttgart stellt seine CBD Produkte von Hand her und achtet dabei stets auf ökologische Aspekte. Die CBD Gummibären kommen im praktischen Glas mit Schraubdeckel daher und weisen jeweils 10mg CBD auf. Insgesamt sind 25 Gummibärchen im praktischen Behälter enthalten. Sowohl die Malantis-, als auch die NatCan Gummibären mit CBD zählen zu den preisintensiveren Optionen, die ihr online entdecken könnt.

Was fällt auf?

Uns ist beim Betrachten und Ausprobieren der verschiedenen Gummibären mit CBD Angebote aufgefallen, dass noch nicht alle Hersteller genaue Angaben zu dem CBD- oder auch THC-Gehalt machen. Daher kann es sich vor dem Kauf lohnen, den jeweiligen Kundenservice zu kontaktieren und auf der sicheren Seite zu sein. Auch wird nur selten eine Empfehlung zur Einnahme ausgesprochen, sodass oft das Herantasten an die richtige Dosierung erforderlich wird. Weiterhin fällt auf, dass sich die Preise der Angebote stark unterscheiden können. Entweder handelt es sich um Produkte, die auch in Apotheken erhältlich sind, oder rein online-basierte Varianten.

Entstehen durch die CBD Gummibärchen Nebenwirkungen?

Der Nutzhanf-Wirkstoff CBD kann sich auch durch Nebenwirkungen bemerkbar machen, weshalb die möglichen Vor- und Nachteile unbedingt miteinander abzuwägen sind. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören beispielsweise Schläfrigkeit und auch ein trockenes Gefühl im Mund. Daher ist es umso wichtiger, sich an die richtige Dosierung heranzutasten. Schwangere und stillende Mütter, sowie Kinder sollten daher keine CBD Gummibären zu sich nehmen.

Welche Alternativen zu CBD Gummibären gibt es?

Der Markt kann längst verschiedenste CBD Süßigkeiten und Knabbereien bieten. Wer Gummibärchen nicht mag oder lieber Anderes nascht, wird daher ebenfalls fündig. Wie wäre es beispielsweise mit CBD Kaugummis oder Bonbons, die sich für zwischendurch gut eignen und besonders einfach transportieren lassen? Zu den beliebtesten CBD Süßigkeiten gehören unter anderem Lollis mit CBD, CBD Schokolade und auch Cookies. Für besondere Anlässe steht aber auch CBD Zuckerwatte auf dem Speiseplan echter Naschkatzen. Das Angebot hält daher für jeden Geschmack passende Möglichkeiten bereit, Alternativen zu den CBD Gummies zu finden.

Fazit: Gummibärchen mit CBD als praktische Süßigkeit für zwischendurch

In unseren Augen bieten CBD Gummibären eine nette Abwechslung zum klassischen CBD Öl. Sie können besonders gut für einen sanften Einstieg in den Gebrauch des Wirkstoffs eingesetzt werden, eignen sich aber auch zum stärkeren Dosieren im Falle von schwerwiegenderen Beschwerden. Da die Wirkung allerdings etwas später einsetzt, sollten sie bei akutem Bedarf eher nicht zum Einsatz kommen. Stattdessen ist eine vorbeugende Nutzung sinnvoll. Da die Gummibären den typischen Hanfgeschmack durch Zucker überdecken, eignen sie sich auch gut als Alternative für alle, die das typische Hanfaroma nicht mögen. Wer kein Fan von Gummibärchen mit CBD ist, kann allerdings auch auf zahlreiche Alternativen zurückgreifen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.